NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Krankenkassen horten Milliarden



Berlin - Die gesetzlichen Krankenkassen haben im ersten Halbjahr dieses Jahres einen Milliardenüberschuss verbucht. Während der Überschuss in den ersten sechs Monaten des Jahres 2010 nur bei 112 Millionen Euro gelegen habe, hätten die Kassen im gleichen Zeitraum dieses Jahres ein Plus von 2,417 Milliarden Euro gemacht, teilte das Bundesgesundheitsministerium am Montag mit. Den Einnahmen von 91,7 Milliarden Euro hätten Ausgaben von 89,3 Milliarden Euro gegenübergestanden. Mit Überschüssen beim Gesundheitsfonds ergebe sich ein Plus von 2,9 Milliarden Euro. dapd



Chemie erwartet weniger Wachstum

Frankfurt am Main - Nach kräftigen Zuwächsen im abgelaufenen Quartal wird die Luft für die deutsche Chemieindustrie langsam dünner. Gleichwohl bekräftigte der Verband der Chemischen Industrie (VCI) am Montag seine Branchenprognose für 2011. „Die chemische Industrie befindet sich weiter auf Rekordkurs“, erklärte Evonik-Chef und VCI-Präsident Klaus Engel. „Gleichwohl wird das Wachstum in der zweiten Jahreshälfte deutlich schwächer ausfallen“, sagte er. Im zweiten Quartal weitete die Branche ihre Produktion um 5,7 Prozent aus. Der Umsatz nahm binnen Jahresfrist um 8,1 Prozent auf 45 Milliarden Euro zu. rtr



EU will Rohstoffspekulation stoppen

Brüssel - Die EU will die Spekulation mit Rohstoffen stoppen. Das sieht ein Richtlinienentwurf von EU-Kommissar Michel Barnier vor, der dem „Handelsblatt“ vorliegt. Demnach sollen die Aufsichtsbehörden „das ausdrückliche Recht erhalten, Geschäfte mit Rohstoffderivaten zu begrenzen.“ Sie sollten für „individuelle Transaktionen“ und für über längere Zeiträume aufgebaute Handelspositionen Obergrenzen setzen. Anleger und Händler sollen verpflichtet werden, „Marktmissbrauch vorzubeugen.“ Zudem will Barnier Börsen zwingen, Kurssicherungssysteme in ihre Software einzubauen. HB



EZB verdoppelt Anleihenkäufe

Frankfurt am Main/Berlin - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihre umstrittenen Käufe von Staatsanleihen überraschend verdoppelt. Sie erwarb in der vorigen Woche Papiere im Wert von 13,305 Milliarden Euro, wie die Notenbank am Montag in Frankfurt mitteilte. In der Vorwoche waren es nur 6,651 Milliarden Euro. Seit Mai 2010 hat sie damit Bonds im Gesamtwert von 129 Milliarden Euro gekauft. rtr

Lufthansa verkauft British Midland

Wien - Die größte europäische Airline Lufthansa will nach Angaben aus ihrem Vorstand die Verluste einfliegende Tochter British Midland (BMI) ganz oder teilweise verkaufen. Dies sagte Lufthansa-Vorstandsmitglied Stefan Lauer am Montag. BMI hatte im ersten Halbjahr 120 Millionen Euro Verlust gemacht.AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben