NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Erstes Gas durch Ostsee-Pipeline

Moskau/Lubmin - Das erste russische Erdgas aus der Ostsee-Pipeline hat Deutschland erreicht. Dieses „technische Gas“ sei am Wochenende in Mecklenburg-Vorpommern messbar gewesen – vier Tage nach der Öffnung der russischen Ventile, sagte der Sprecher des Betreiberkonsortiums Nord Stream. Das erste nutzbare Gas soll im Herbst durch das 1224 Kilometer lange Rohr fließen. Mit dem technischen Gas wird der Stickstoff aus der Röhre geblasen, damit sich der nötige Betriebsdruck aufbauen kann. Das dauert rund einen Monat. dpa

Noch mehr VW-Werke

Wolfsburg - Nach der verschobenen Fusion mit Porsche geht VW-Chef Martin Winterkorn in die Offensive. Bis zu acht neue Werke sollen die Expansion bis 2018 sicherstellen. Die Erklärung in einem Interview der „Automotive News Europe“ hört sich lapidar an, lässt sich aber auch als Kampfansage an die Konkurrenz lesen. „Für mehr Volumen braucht man zusätzliche Kapazitäten“, sagte Winterkorn. Innerhalb der nächsten sieben Jahre werde man „um die 70 Werke betreiben“. Zurzeit unterhalten die Wolfsburger 62 Produktionsstätten mit fast 400 000 Beschäftigten. Wenigstens zwei der neu geplanten Standorte sollen in China sein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben