NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DGB fordert mehr Lehrstellen

Berlin - Der Dienstleistungssektor soll aufgewertet, die Bezahlung der Berliner Beamten angepasst werden: Vor den Wahlen zum Abgeordnetenhaus präsentierte der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) am Dienstag seine Forderungen. Die Bezirksvorsitzende Doro Zinke trat zudem für mehr Ausbildungsplätze ein. Nur jeder vierte Berliner Betrieb bilde aus, auf 11 000 Ausbildungsplätze kämen 15 000 Suchende. Bei der Industriepolitik wünsche sie sich ein „weiter so“, auch die Schulpolitik bewerte sie positiv. jba

RWE deutet Jobabbau an

München - Der Energieversorger RWE will sparen und schließt auch einen Stellenabbau nicht aus. „Das Thema Kostensenkung bleibt auf der Agenda, und es wird künftig noch an Bedeutung gewinnen“, sagte Vorstandsmitglied Leonhard Birnbaum am Dienstag in München am Rande der 6. Europäischen Energiekonferenz. „Wir diskutieren das dann aber in aller Ruhe mit den Sozialpartnern und versuchen, einen für alle Seiten tragfähigen Konsens zu finden“, sagte er. Bis Ende 2012 sind bei RWE betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen. dpa

Karstadt eröffnet neues Sporthaus

Essen - Die Warenhauskette Karstadt expandiert. Mit der Neueröffnung eines Sporthauses an diesem Donnerstag in Wiesbaden werde sich die Zahl der Karstadt-Filialen auf 116 erhöhen, teilte das Essener Unternehmen mit. Damit betreibt Karstadt künftig 27 Sporthäuser, 86 Warenhäuser und drei sogenannte Premium-Häuser. Karstadt-Chef Andrew Jennings hatte angekündigt, in den kommenden drei bis vier Jahren etwa acht bis zehn neue Sporthäuser eröffnen zu wollen. Derzeit gebe es weitere Neueröffnungspläne, sagte Karstadt-Sprecher Stefan Hartwig. Auch der Modernisierungskurs werde fortgesetzt. Karstadt hatte angekündigt, bis Ende September 22 Filialen modernisieren zu wollen, darunter auch zwei in Berlin.KARSTADT ] Das Haus am Kurfürstendamm ist bereits modernisiert. dpa

Tscheche wird oberster Bahnlobbyist

Bonn - Nach dem Rückzug des früheren nordrhein-westfälischen Ministerpräsidenten Jürgen Rüttgers (CDU) wird der Tscheche Libor Lochman neuer Cheflobbyist der Bahnen in Europa. Lochman wurde auf der Generalversammlung der Gemeinschaft der Europäischen Bahnen (CER) am Montag in Bonn einstimmig gewählt. Lochman werde zum 1. Januar 2012 in Brüssel die Nachfolge von Johannes Ludewig (66) als CER-Exekutivdirektor antreten, berichtete der Dachverband am Dienstag. Rüttgers (60) war zunächst auch ein Kandidat, stand später aber nicht mehr zur Verfügung, als sich Widerstand gegen seine Wahl abzeichnete. Ludewig, früher Chef der Deutschen Bahn, leitete die CER neun Jahre lang und scheidet aus Altersgründen aus. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben