NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Nistkästen erst im Frühjahr reinigen

Nistkästen für Vögel sollten nicht im Herbst gereinigt werden. Die alten Nester dienten vielen Tieren als Unterschlupf für kalte Wintertage, erklärt der Naturschutzbund (NABU) in Hamburg. Besser sei es, die Kästen erst kurz vor der nächsten Brutsaison im Frühjahr zu säubern. Nach Angaben des NABU überwintern viele nützliche und bedrohte Kleintiere in den Nistkästen. Dazu zählten neben Vögeln auch Ohrwürmer, Fliegen, Wespen- und Hummelköniginnen sowie Eichhörnchen und Mäuse. Der Spatz etwa baue sich ein Winternest, in das er sich bei Frost einkuschele. Falls sich jedoch alte Eier oder tote Küken im Nest befinden, sollte man den Kasten schon im Herbst reinigen. dpa

Ziergräser im Frühjahr schneiden

Ziergräser dürfen auf keinen Fall im Herbst zurückgeschnitten werden. In ihren hohlen Stängeln könne sich sonst Wasser sammeln, und das begünstige Fäulnis, warnt Thomas Wagner vom Bundesverband Deutscher Gartenfreunde in Berlin. Oder das Wasser gefriere in den Stängeln und zerstöre dadurch den Wurzelstock. Die Halme von Lampenputzergras, Seggen und Co. lassen sich zu dekorativen Schöpfen zusammenbinden. So dienen sie dem Herz der Pflanze als Kälte- und Nässeschutz. Beim Pampasgras sei diese Maßnahme zwingend notwendig, betont Wagner. Erst kurz vor dem Austrieb im Frühjahr sei der richtige Zeitpunkt für den Rückschnitt. Sie werden dann bis auf eine Handbreit über dem Boden gekürzt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar