NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Rekordarbeitslosigkeit in Spanien

Madrid - Spanien hat im September einen Rekordanstieg der Arbeitslosigkeit verzeichnet. Wie das Arbeitsministerium am Dienstag mitteilte, erhöhte sich die Zahl der Arbeitslosen um 95 800 auf 4,23 Millionen. Dies war der höchste Anstieg in einem September seit Beginn der Erhebungen nach der aktuellen Methode im Jahr 1996. Die Zunahme fiel fast doppelt so hoch aus wie im September des Vorjahres. Die Arbeitslosenquote lag nach Angaben des Nationalen Statistik-Instituts (INE) zuletzt bei fast 21 Prozent.dpa

Viel Kinderarbeit in Indien

Washington - Indien, Bangladesch und die Philippinen sind die Länder mit dem höchsten Anteil an Kinderarbeit an der heimischen Produktion. Das geht aus dem zehnten Jahresbericht zu den „schlimmsten Formen der Kinderarbeit“ des US-Arbeitsministeriums hervor. Demnach sind Kinder in 71 Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas an der Herstellung von rund 130 Produkten beteiligt. In Indien fertigen Kinder unter anderem Ziegelsteine, Feuerwerkskörper und Fußbälle. Nach Angaben der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) müssen rund 215 Millionen Minderjährige weltweit Kinderarbeit verrichten. AFP

Mehr Lohn bei McDonald’s & Co.

Berlin - Die 100 000 Beschäftigten in der Systemgastronomie erhalten zum 1. Dezember mehr Geld. Das teilten der Bundesverband der Systemgastronomie (BdS) und die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) am Dienstag mit. Die Löhne und Gehälter der Beschäftigten in den Betrieben von McDonalds, Burger King oder Vapiano werden in zwei Schritten bis November 2014 um 5,8 Prozent angehoben. Der neue Tarifvertrag tritt zum 1. Dezember 2011 in Kraft. Tsp

Magere Apfelernte in Deutschland

Wiesbaden - Die Apfelernte fällt in diesem Jahr erneut mager aus. Die deutschen Obstbauern rechneten mit einer Ernte von rund 856 000 Tonnen, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit. Damit werde die Menge rund neun Prozent unter dem Durchschnitt von 940 000 Tonnen der vergangenen zehn Jahre liegen. Im Vergleich zum ebenfalls unterdurchschnittlichen Erntejahr 2010, in dem 835 000 Tonnen Äpfel geerntet wurden, würde es aber ein Plus von knapp drei Prozent geben. Die Gründe für die erneut schlechte Ernte waren regionaler Blütenfrost und Hagel. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben