NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Saudis öffnen Börsen für Europäer

Dubai - Saudi-Arabien wird nach Einschätzung der Deutschen Bank voraussichtlich schon bald seine Aktienbörse für ausländische Investoren öffnen. Dies würde es ausländischen Anlegern erstmals erlauben, direkt Aktien an der größten Börse des Nahen Ostens zu besitzen. „Ich erwarte, dass dies sehr bald geschehen wird“, sagte der bei dem Geldhaus für die Aktienmärkte der Region zuständige Ahmed Beydoun. Die Saudis hätten im vergangenen Monat klar deutlich gemacht, dass sie in den für viele Investoren maßgeblichen MSCI-Index aufgenommen werden wollen. rtr

Olympus überprüft Zukäufe

Tokio - Der Kamerahersteller Olympus lässt nun doch den Vorwurf prüfen, er habe mehrer seltsame Zukäufe in Milliardenhöhe gemacht. Eine unabhängige Kommission solle die Geschäfte unter die Lupe nehmen, teilte das japanische Unternehmen nach massivem Druck von Großaktionären mit. Zuvor hatte Olympus stets betont, bei den Deals sei alles rechtmäßig abgelaufen. Der vor gut einer Woche geschasste britische Firmenchef Michael Woodford hatte mehrere Übernahmen genannt, bei denen es ungewöhnlich hohe Preise oder Beraterprovisionen gegeben habe. Woodford war nach seiner Entlassung mit den Vorwürfen an die Öffentlichkeit gegangen. dpa

Metzger mahnen Aldi ab

Frankfurt am Main - Neuer Ärger für Aldi Süd: Nach den Bäckern klopfen jetzt auch die Fleischer dem Lebensmitteldiscounter auf die Finger. Der Deutsche Fleischer-Verband habe Aldi Süd per Abmahnung aufgefordert, seine Werbung und Präsentation für Wurstpackungen der Marke „Meine Metzgerei“ zu ändern, berichtete die „Wirtschaftswoche“. Nach Meinung des Verbandes verkaufe Aldi Süd Fleisch und Wurst eines der größten deutschen Fleischverarbeiter mit irreführenden, metzgertypischen Begriffen wie „aus eigener Schlachtung“. Der Verband werfe Aldi Süd eine „bewusste Täuschung“ der Verbraucher vor. Aldi weist die Vorwürfe zurück. dpaALDI SÜD]

Metro beurlaubt Media-Markt-Chef

Düsseldorf/Frankfurt am Main - Der Handelskonzern Metro will den Chef des Elektronikhändlers Media Markt beurlauben. Ein Metro-Sprecher bestätigte am Sonntag, dass der Haupteigner Metro bei den Minderheitsgesellschaftern auf eine Suspendierung des Managers dringe: „Wir haben einen entsprechenden Antrag gestellt.“ Was Metro dem Manager vorwirft, blieb offen. Media Markt wird ALDI SÜD]von einer Korruptionsaffäre gebeutelt./ALDI SÜD]Sprecher der Media-Saturn-Holding wollte sich am Sonntag nicht äußern. Am Mittwoch waren fünf Personen unter dem Verdacht der Korruption bei Media Markt festgenommen worden. Insgesamt werde gegen 19 Personen ermittelt. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben