NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Autoversicherer erhöhen Tarife



München - Nach jahrelangen Preiskämpfen werden die Autoversicherer ihre Tarife zum Jahreswechsel bei vielen Kunden anheben. „Es gibt Anpassungen im Bestand“, sagte eine Sprecherin des größten deutschen Versicherers Allianz am Mittwoch. Im Einzelfall könne dies auch eine „deutliche Erhöhung“ sein, allerdings seien auch Beitragssenkungen möglich. Auch beim schärfsten Konkurrenten HUK-Coburg sind nach dessen Angaben „Anpassungen in Teilen des Bestands“ geplant. Die Branche habe schon 2010 erhebliche Verluste gemacht, und 2011 habe sich die Lage nicht verbessert, sagte Alois Schnitzer, Sprecher der HUK-Coburg, der dpa. „Deshalb wird es branchenweit Anpassungsbedarf geben.“ dpa

ALLIANZ SE]CCS geht in Vermittlungsausschuss Berlin - Die Bundesregierung will im Streit über das Gesetz zur unterirdischen Speicherung von Kohlendioxid den Vermittlungsausschuss anrufen. Dies beschloss das Kabinett am Mittwoch, wie ein Sprecher des Bundesumweltministeriums bestätigte. Das Gesetz zur sogenannten CCS-Technologie war Ende September im Bundesrat gestoppt worden. Brandenburg hatte es insbesondere wegen einer geplanten Länderklausel abgelehnt, die Bundesländern das Recht gegeben hätte, die Speicherung von Kohlendioxid auf ihrem Grund zu untersagen. Andere Bundesländer forderten hingegen eine grundsätzliche Überarbeitung des Gesetzes. dapd

US-Reiche scheffeln mehr Geld

Washington - Dramatisches Wohlstandsgefälle in den USA: In den vergangenen drei Jahrzehnten ist das Einkommen des reichsten Prozents der Amerikaner nach einer Studie um satte 275 Prozent gestiegen. Das Einkommen der 60 Prozent, die der Mitte der Einkommensverteilung zugerechnet werden, kletterte im Schnitt um knapp 40 Prozent, wie eine Studie des überparteilichen Etat-Büros des Kongresses (CBO) zeigt. Das ärmste Fünftel der Bevölkerung musste sich gerade mal mit einem Zuwachs von 18 Prozent zufriedengeben. dpa

Apple streitet mit Bonner Café

Bonn - Der Apple-Konzern hat wegen eines Apfel-Logos einen Rechtsstreit mit einem Bonner Café begonnen. Das Emblem des Ladens „Apfelkind“ in der Bonner Südstadt sehe dem Logo des Computerherstellers „hochgradig“ ähnlich, heißt es in einem Schreiben von Apple-Anwälten an die Inhaberin des Ladens. Das infrage stehende Symbol zeigt einen roten Apfel mit der Silhouette eines Mädchens. Nach eigenen Angaben hatte die 33-Jährige diesen Entwurf beim Marken- und Patentamt in München anmelden wollen, woraufhin Apple im September Widerspruch einlegte. Nach Einschätzungen des US-Konzerns bestehe „eindeutig eine Verwechslungsgefahr“, heißt es in dem Brief. Ein Sprecher von Apple Deutschland wollte sich zu dem Schreiben zunächst nicht äußern. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar