NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

IWF senkt Wachstumsprognose

RomDAIMLER AG] - Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat offenbar seine Wachstumsprognose für die Weltwirtschaft für 2011 und 2012 leicht gesenkt. Für die globale Konjunktur erwarte der IWF im laufenden Jahr nur noch ein Anziehen um 4,0 Prozent, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa. Bisher hatte die Einrichtung ein Wachstum von 4,2 Prozent veranschlagt. /DAIMLER AG]rtr



Solarförderung soll stärker sinken

Berlin - Nach monatelanger Flaute sind in Deutschland im Sommer wieder deutlich mehr Solaranlagen auf Dächer und Felder gebaut worden. Allein im Juni wurde nach Angaben aus Branchen- und Regierungskreisen 800 Megawatt Solarleistung installiert. Das entspricht fast der Leistung eines Akw-Blocks. Damit sei klar, dass die Solarförderung zur Jahreswende stärker gekürzt werde als die regulären neun Prozent, sagten Regierungsvertreter. Als wahrscheinlich gilt nun eine Kappung um 15 Prozent. rtr

Mobilfunker speichern Daten zu lange

Frankfurt am Main - Die Telekom, Vodafone und E-Plus speichern nach Aussagen von Datenschützern die Mobilfunkdaten ihrer Kunden zu lange. „Alle Handydaten, die nicht der Abrechnung oder der Missbrauchsverfolgung dienen, müssen unverzüglich gelöscht werden“, sagte Kai-Uwe Steffens, Sprecher des Arbeitskreises Vorratsdatenspeicherung. Bei den drei Anbietern sei das nicht der Fall. Steffens bezog sich auf eine Auflistung der Generalstaatsanwaltschaft München, nach der die drei Anbieter die Anrufdaten bis zu sechs Monate lang speichern. Die Konzerne bestreiten die Vorwürfe. rtr

Schlichterspruch bei Fluglotsen

Frankfurt am Main - In der Auseinandersetzung um einen neuen Tarifvertrag für die Beschäftigten der Deutschen Flugsicherung (DFS) hat der Schlichter seine Empfehlung ausgesprochen. Der Schlichterspruch des Arbeitsrechtlers Volker Rieble sei eingegangen, bestätigten Sprecher der DFS und die Gewerkschaft der Flugsicherung (GdF) am Mittwoch. Über den Inhalt des Schreibens und den Verlauf der Gespräche sei Stillschweigen vereinbart worden. Bis zum 16. September haben beide Seiten Zeit, um zu beraten, ob sie den Schlichterspruch annehmen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben