NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Finanzaufsicht kritisiert Infozettel

Bonn - Die Finanzaufsicht Bafin mahnt bei den Wertpapierhändlern verbesserte Produktinformationsblätter an. Seit dem 1. Juli müssen diese ihre Kunden kurz und prägnant über die wesentlichen Merkmale von Finanzinstrumenten aufklären. In einer repräsentativen Stichprobe sei nun festgestellt worden, dass bei den Infoblättern Korrekturbedarf bestehe, teilte die Bafin mit. „Ein Großteil davon wies Mängel auf.“ Oft seien die Produkte und die damit verbundenen Risiken nicht hinreichend konkret beschrieben. dpa

Märklin-Berater sollen zahlen

Düsseldorf - Die Insolvenz des Modellbahnherstellers Märklin hat ein Nachspiel: Alix Partners, die Unternehmensberatung, die den Investor Kingsbridge beim Kauf von Märklin beriet, soll gut 14 Millionen Euro wegen mangelhafter Buchprüfung vor dem Kauf zahlen. Das entschied ein Münchner Schiedsgericht am Montag. Märklin galt nach der Übernahme durch Kingsbridge 2006 als saniert, 14 Monate später war der Hersteller pleite. Alix will den Schiedsspruch nicht akzeptieren. HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar