NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Opposition klagt gegen lange Lkw

Berlin - SPD und Grüne wollen den Feldversuch mit extralangen Lastwagen, den die schwarz-gelbe Koalition plant, vom Bundesverfassungsgericht stoppen lassen. Die Regierung habe Bundestag und Bundesrat bei der Entscheidung nicht beteiligt und so deren Rechte missachtet, erklärten die Fraktionen. Die bis zu 25 Meter langen und 44 Tonnen schweren Fahrzeuge sollen ab 2012 hierzulande erprobt werden. „Unsere Straßen und Brücken, aber auch die Rastplätze an den Autobahnen sind für solche Fahrzeuge nicht ausgelegt“, erklärten Anton Hofreiter (Grüne), Vorsitzender im Verkehrsausschuss, und SPD-Fraktionsvize Florian Pronold. brö

Weitere Versicherer senken Zinsen

Berlin – Kunden der Huk Coburg und der R+V-Versicherung müssen sich auf sinkende Zinsen einstellen. Für 2012 senkt die R+V ihre Überschussbeteiligung auf den Sparanteil der Beiträge um einen Viertelpunkt auf 3,85 (2011: 4,10) Prozent, teilte der Versicherer der Finanzgruppe am Montag mit. Einschließlich des Schlussüberschusses sinkt die Gesamtverzinsung bei der R+V auf 4,40 von 4,65 Prozent. Besser kommen die Kunden der Huk Coburg davon, die ihre Überschussbeteiligung von 4,25 Prozent auf 4,0 Prozent und die Gesamtverzinsung inklusive Schlussüberschuss von 5,1 Prozent auf 4,6 Prozent senkt, sagte Firmensprecher Holger Brendel dem Tagesspiegel. Die Branche leidet unter den sinkenden Zinsen auf Staatsanleihen. hej



OCED: Jeder Fünfte psychisch krank

Paris - In Industrieländern leidet jeder fünfte Arbeitnehmer unter psychischen Erkrankungen. Drei Viertel der Betroffenen geben laut einem Bericht der Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit an, dass dieser Zustand ihre Produktivität und das Arbeitsklima beeinträchtigt. In den zehn untersuchten Ländern, darunter Österreich und die Schweiz, gehen 55 bis 70 Prozent der psychisch Kranken trotzdem einem Beruf nach. Deutschland wurde nicht erfasst. AFP

Nokia Siemens verkauft Sparte Espoo/Huntsville - Der Netzwerk-Ausrüster Nokia Siemens Networks ist auf dem Weg zum reinen Anbieter mobiler Breitband-Technik vorangekommen. Die US-Firma Adtran wolle das Geschäft mit Ausrüstung für Festnetz-Breitband übernehmen, teilten die Unternehmen mit. 400 Mitarbeiter sollen mit zum neuen Eigentümer wechseln, zusammen mit Patenten, Technik und dem Kundenstamm. NSN hatte Ende November angekündigt, sein Geschäft auf mobile Internet-Netze auszurichten. Dem Umbau werden 17 000 Jobs zum Opfer fallen. dpa

Letten leeren Geldautomaten

Riga - Sparer in Lettland haben auf Gerüchte über finanzielle Probleme der schwedischen Swedbank mit eiligem Geldabheben reagiert. In vielen lettischen Städten bildeten sich am Sonntag und Montag Schlangen vor den Automaten des landesweit größten Geldinstituts. Mehr als 10 000 Kunden ließen sich laut Bank umgerechnet 15 Millionen Euro auszahlen. An vielen Bankautomaten ging das Geld aus. Bank und Finanzaufsicht wiesen die Gerüchte vehement zurück. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben