NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Audi will mehr investieren

München - Audi will in den kommenden Jahren mehr investieren, als bisher geplant. Bis 2016 würden 13 Milliarden Euro in Standorte und Neuentwicklungen gesteckt, teilte die Volkswagen -Tochter am Dienstag mit. Bislang peilte Audi Investitionen von gut elf Milliarden Euro an. Insgesamt sollen mehr als 10,5 Milliarden Euro in die Entwicklung neuer Modelle sowie in Zukunftstechnologien wie Elektro- und Hybridantriebe fließen. Rund acht Milliarden Euro sollen in den beiden deutschen Standorten Ingolstadt und Neckarsulm ankommen. Zudem sollen in Deutschland im Jahr 2012 rund 1200 Fachkräfte eingestellt werden. rtr

Bahn erneuert Schienen

Berlin - Die Deutsche Bahn steckt im kommenden Jahr 4,4 Milliarden Euro in die Modernisierung ihres Schienennetzes. Damit wird der Staatskonzern 2012 genauso viel Geld in die bestehende Infrastruktur investieren wie in diesem Jahr, wie die Bahn am Dienstag mitteilte. Insgesamt werde das Unternehmen knapp 2600 Kilometer Schienen, 1870 Weichen und zwei Millionen Eisenbahnschwellen erneuern. Die größten Baustellen werde es auf den Strecken Hamburg-Bremen-Münster, Hannover-Göttingen, Hamm-Dortmund-Düsseldorf sowie an den Knotenpunkten Magdeburg, Leipzig und Erfurt geben. AFP

Tepco steht vor Verstaatlichung

Tokio - Der japanische Energiekonzern Tepco steht wegen der Atomkatastrophe in Fukushima unmittelbar vor der Verstaatlichung. Handelsminister Yukio Edano wolle das Unternehmen, das Schadenersatzforderungen in Milliardenhöhe ausgesetzt ist, dazu drängen, einer Geldspritze und einer damit verbundenen faktischen Verstaatlichung zuzustimmen, berichtete die Zeitung „Nikkei“. Edano wollte noch am Dienstagabend den Präsidenten von Tokyo Electric Power (Tepco), Toshio Nishizawa, treffen. Wegen der enormen Kosten der Aufräumarbeiten und Entschädigungen war bereits wiederholt über eine Verstaatlichung spekuliert worden. rtr



RWE will mit Koreanern kooperieren

Essen - Der Essener Energiekonzern RWE redet mit dem südkoreanischen Versorger Kepco (Korea Electric Power) über eine Zusammenarbeit beim Rohstoffhandel. Solche Gespräche fänden statt, bestätigte RWE am Dienstag. Details wurden nicht genannt. Gerüchten zufolge soll es um ein Handels-Joint-Venture unter anderem für Steinkohle mit Sitz in Asien gehen. dpa

Wieder Zuschuss für Rußfilter

Berlin - Die staatliche Förderung der Rußfilter-Nachrüstung für Diesel-Autos, Wohnmobile und Transporter bis 3,5 Tonnen wird zum 1. Januar 2012 wieder aufgenommen. Das teilte der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Dienstag mit. Die Bundesregierung habe dafür 30 Millionen Euro an Fördermitteln bereitgestellt. Damit ließen sich ungefähr 90 000 Autos nachrüsten. Die Gutschrift der Fördergelder wird über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle unter www.bafa.de abgewickelt. Tsp

Bio-Schwindel auch in Deutschland

Berlin - Laut italienischen Behörden sind neun deutsche Firmen mit mutmaßlich gefälschten Bio-Produkten beliefert worden. Es handele sich um Unternehmen aus Baden-Württemberg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen, teilten die lokalen Behörden am Dienstag mit. Dabei handelte es sich hauptsächlich um Futtermittel. Nach Angaben der italienischen Behörden sollen rund 550 Tonnen gefälschte Bio-Waren nach Deutschland exportiert worden sein. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar