NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Sprit war 2011 so teuer wie nie

München - Noch nie mussten Autofahrer in Deutschland beim Tanken so viel bezahlen wie 2011. Auch eine leichte Entspannung an den Zapfsäulen im Dezember konnte daran nichts mehr ändern, wie der ADAC am Montag mitteilte. Im bundesweiten Durchschnitt mussten die Verbraucher im vergangenen Jahr nach Berechnungen des Autoclubs für einen Liter Super (ab Februar E10) 1,522 Euro zahlen, 11,7 Cent mehr als 2010. Teuerster Tag war demnach der 29. April mit einem Literpreis von 1,612 Euro – nie zuvor lag der Durchschnittspreis höher. Noch stärker bekamen Fahrer mit Dieselmotoren den Preisauftrieb zu spüren. Der ADAC verzeichnete im vergangenen Jahr für den Selbstzünderkraftstoff ein Plus von 19,7 Cent auf 1,411 Euro. dpa

Handwerk warnt vor Kreditklemme

Berlin - Das Berliner Handwerk blickt zuversichtlich auf 2012 und warnt gleichzeitig vor einer Kreditklemme. „Das Jahr 2011 war für uns ein echtes Rekordjahr“, sagte der Präsident der Handwerkskammer Berlin, Stephan Schwarz. Wegen der guten Auftragslage für das neue Jahr seien die Unternehmen weiterhin optimistisch. In diesem Jahr planten 16 Prozent der Unternehmen Neueinstellungen. Allerdings warnte Schwarz vor einer Kreditklemme. Seine Sorge resultiere aus Vorschlägen der EU-Kommission, wonach Banken künftig deutlich mehr Eigenkapital vorhalten und einen zusätzlichen Kapitalpuffer anlegen müssen. „Das ist ein riesiges Problem für klein- und mittelständische Unternehmen“, sagte Schwarz. dapd

Riesenlaster testweise unterwegs

Berlin - Seit Montag sind auf deutschen Straßen testweise neue Riesenlastwagen unterwegs. In einem fünfjährigen Feldversuch soll der Verkehr mit den Gigalinern getestet werden. Die bis zu 44 Tonnen schweren und überlangen Lkw sind umstritten. Die Bundesregierung hatte die Tests im November genehmigt. Allerdings gestatten nur Bayern, Hessen, Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Sachsen, Thüringen und mit Einschränkungen Hamburg Versuchsfahrten auf ihrem Gebiet. Kritiker monieren, dass Straßen, Brücken und Parkplätze nicht für die bis zu 25,5 Meter langen Gespanne ausgelegt sind. AFP

Klaus Muhrmann wird 80

Berlin - Klaus Muhrmann, Ehrenpräsident der Deutschen Arbeitgeberverbände und langjähriger Chef des Unternehmens Sauer-Danfoss, wird am heutigen Dienstag 80 Jahre alt. „Klaus Muhrmann war immer ein Unternehmer mit hoher wirtschafts- und gesellschaftspolitischer Verpflichtung“, erklärte Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt in Berlin. „Er weiß und hat es jahrzehntelang vorgelebt, dass Freiheit und Verantwortung zusammengehören.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar