NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Flexstrom lehnt Schlichterspruch ab

Berlin – Bereits mit ihrer ersten Schlichtungsempfehlung geht die neue Schlichtungsstelle Energie auf Kollisionskurs mit der Energiewirtschaft. Dirk Hempel, Sprecher des Berliner Anbieters Flexstrom, sagte dem Tagesspiegel, Flexstrom werde den Spruch des Schlichters nicht akzeptieren. Die Schlichtungsstelle hatte Flexstrom aufgefordert, Kunden auch dann einen Bonus zu zahlen, wenn diese den Vertrag nach einem Jahr kündigen. Flexstrom lehnt das ab und will den Streit nun notfalls vor Gericht austragen. Die Empfehlungen der Schlichtungsstelle sind weder für die Verbraucher noch für die Unternehmen verbindlich. hej

Monsanto verkauft mehr Saatgut

St. Louis - Der weltgrößte Agrar- und Biotechnikkonzern Monsanto profitiert von der anhaltend hohen Nachfrage nach Lebensmitteln. Vor allem die Farmer in Lateinamerika hätten mehr Saatgut und Unkrautvernichter gekauft, erklärte Firmenchef Hugh Grant am Donnerstag bei der Vorlage der Bilanz fürs erste Geschäftsquartal (September bis November). Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Drittel auf 2,4 Milliarden Dollar. Der Gewinn verbesserte sich von neun auf 126 Millionen Dollar. Monsanto ist wegen seines gentechnisch veränderten Saatguts umstritten. dpaMONSANTO CO.]

Renault will bei E-Autos führen

Düsseldorf - Der französische Autobauer Renault will in Deutschland zum Marktführer von Elektrofahrzeugen aufsteigen. 2012 habe sich das Unternehmen bei einer gesamten Produktionskapazität von weltweit 90 000 Renault-E-Autos ein Volumen von 8000 Stück gesichert, erklärte das Unternehmen am Donnerstag. Um die Autos für die Kunden erschwinglich zu halten, werden die Batterien nicht mitverkauft sondern vermietet. Die Preise für die vier E-Modelle liegen zwischen 7000 und 26 000 Euro. 2011 verkaufte Renault hierzulande gut 181 000 Pkw und Nutzfahrzeuge und war stärkster ausländischer Hersteller. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben