NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Foto: dpa
Foto: dpaFoto: dpa

Opel hat neuen Betriebsratschef



Rüsselsheim - Die 40 000 Beschäftigten von Opel haben einen neuen Vorkämpfer: Der Betriebsrat in Rüsselsheim hat den Soziologen Wolfgang Schäfer-Klug am Freitag zu seinem neuen Vorsitzenden gewählt. Er wird damit Nachfolger von Klaus Franz, der elf Jahre lang der oberste Arbeitnehmervertreter bei Opel war. Auf Schäfer-Klug, der dem Betriebsrat seit 2010 angehört, dürften schon bald harte Verhandlungen mit der Opel-Mutter General Motors zukommen. dpaADAM OPEL AG]

Joop wegen Wunderkind vor Gericht

Potsdam - Der Potsdamer Modeschöpfer Wolfgang Joop kommt mit seinem „Wunderkind“ nicht aus den Schlagzeilen: Während er seit mehr als einem Jahr auf eine neue Kollektion des Luxuslabels warten lässt, ist Joop jetzt von den ehemaligen Wunderkind-Mitgesellschaftern Gisa und ADAM OPEL AG]Hans-Joachim/ADAM OPEL AG] Sander auf eine Strafzahlung in Höhe von 500 000 Schweizer Franken (knapp 413 000 Euro) verklagt worden. Ein erster Termin am Landgericht Potsdam blieb ohne Ergebnis, wie ein Gerichtssprecher am Freitag sagte. Konkret geht es um Aktien der Wunderkind AG, die Joop den Sanders schuldig geblieben sein soll. PNN

Zahl der Baugenehmigungen steigt

Berlin/Potsdam - Die Zahl der Baugenehmigungen in der Region erreicht schrittweise wieder das Niveau vor der Finanzkrise. Wie der Bauindustrieverband Berlin-Brandenburg am Freitag mitteilte, erfolgten im Oktober etwa 8700 Baufreigaben. Vergleichbare Werte seien zuletzt 2006 erzielt worden. Die meisten Genehmigungen 2011 wurden der Statistik zufolge im Mai erteilt. Während sich die Nachfrage in Brandenburg bevorzugt auf Ein- und Zweifamilienhäuser konzentrierte, zogen in Berlin die Genehmigungen für Mehrfamilienhäuser an. dapd

Chinesen randalieren wegen iPhone Peking - Beim Verkaufsstart des iPhone 4S in China ist es am Freitag in Peking zu schweren Tumulten gekommen. Verärgerte Kunden bewarfen den Apple-Store im Einkaufsviertel Sanlitun mit Eiern, als der Laden wegen des großen Ansturms aus Sicherheitsgründen am Morgen nicht öffnete. Ein Großaufgebot der Polizei musste das Gebiet um den Laden räumen und abriegeln. Als Konsequenz stoppte das Unternehmen vorerst den Verkauf des iPhones in seinen Apple-Stores in Shanghai und Peking. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar