NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Lufthansa einigt sich mit Verdi



Berlin - Die Gewerkschaft Verdi hat sich mit der Lufthansa auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Die Lufthansa-Beschäftigten am Boden, bei Lufthansa Systems, der Lufthansa Technik und Lufthansa Cargo erhalten 3,5 Prozent mehr Gehalt ab 1. Januar 2012 bei einer Laufzeit von 13 Monaten, wie Verdi am Donnerstagabend mitteilte. Die Lufthansa bestätigte die Einigung, die für 33 000 Beschäftigte gilt. Ausgeschert ist jedoch die Flugbegleitergewerkschaft Ufo. Deren Tarifkommission habe das Lufthansa-Angebot „deutlich“ abgelehnt, sagte ein Sprecher. Ufo vertritt nach eigenen Angaben 20 000 Lufthansa-Mitarbeiter. rtr

Verbraucher schwelgen in Zuversicht

SOFFIN I]Nürnberg - Die deutschen Verbraucher lassen sich ihren Optimismus nicht nehmen: Zu Jahresbeginn hat sich das vom Marktforschungsinstitut GfK monatlich gemessene Konsumklima verbessert, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Die Konjunkturerwartung und die Anschaffungsneigung der Verbraucher legten spürbar zu, die Einkommenserwartung blieb auf hohem Niveau stabil. Die von der GfK gemessene Konjunkturerwartung der Verbraucher stieg zum zweiten Mal nacheinander auf nun 7,5 Punkte und damit über den langjährigen Durchschnittswert von null Punkten. /SOFFIN I]AFP



Handwerk ehrt Berliner Gesellen

Berlin - Die Berliner Handwerkskammer (HWK) hat 23 Gesellen für ihre Leistungen ausgezeichnet. Sie setzten sich im Praktischen Leistungswettbewerb der Deutschen Handwerksjugend durch. Die Gesellen zeigten, „dass Kreativität und handwerkliches Geschick sich auszahlen“, sagte HWK-Geschäftsführer Ulrich Wiegand bei der Verleihung am Donnerstagabend in Berlin. Unter den Geehrten belegten auch drei Gesellen auf Bundesebene vorderste Plätze: Sven Karasch wurde als bester Oberflächenbeschichter ausgezeichnet, je einen zweiten Platz holten die Hörgeräteakustikerin Anne Dümichen und die Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk Albane Kavaja. cne

SOFFIN I]EADS sortiert Führung neu

Paris - Europas größter Luft- und Raumfahrtkonzern EADS wird künftig vom deutschen Spitzenmanager Thomas Enders (53) geleitet. Der derzeitige Chef der größten EADS-Tochter Airbus werde Ende des Frühjahrs die Nachfolge des Franzosen Louis Gallois (68) antreten, teilte der Konzern mit. Gallois scheidet zum 31. Mai nach fünf Jahren wie geplant aus. Neuer Chef von Airbus wird der Franzose Fabrice Brégier. Der französische EADS-Großaktionär Arnaud Lagardère beerbt Daimler-Finanzvorstand Bodo Uebber als Vorsitzenden des EADS-Verwaltungsrats. Neu in das oberste Kontroll- und Entscheidungsgremium zieht der ehemalige Präsident der Europäischen Zentralbank, Jean-Claude Trichet ein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar