NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

WMF mit Rekordumsatz



Frankfurt am Main - Der Konsumgüterhersteller WMF reiht weiter Rekord an Rekord. 2011 hat das Traditionsunternehmen mit fast 980 Millionen Euro die eigentlich erst für 2012 angepeilte Umsatzmilliarde nur knapp verpasst. Auch die Rentabilität ist offenbar weiter gestiegen, wie Vorstandschef Thorsten Klapproth am Donnerstag im Vorfeld der Konsumgütermesse Ambiente in Frankfurt durchblicken ließ, ohne Details zu nennen. Zwischen Januar und September hatte WMF rund 671 Millionen Euro umgesetzt und bei einer Umsatzrendite von 6,4 Prozent einen Betriebsgewinn von 43 Millionen Euro verbucht. ro

Einheitlicher Standard für E-Autos Berlin - Auf dem Weg zu Standards für das Laden von Elektroautos sind die Fachleute der Branchenverbände einen Schritt vorangekommen. Sie verständigten sich auf die Normen, die zum schnellen und sicheren Aufladen an verschiedenen Orten notwendig sind, wie der Verband der Elektrotechnik (VDE), das Deutsche Institut für Normung (DIN) und der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Donnerstag mitteilten. Ziel des Projekts ist es, dass Elektrofahrzeuge unabhängig vom Hersteller und vom Standort aufgeladen werden können. „Die deutsche Industrie ist sich dabei einig“, sagte VDE-Sprecherin Melanie Mora. Schwieriger sei es, die Normen international abzustimmen. dpa

Hugo Boss ist optimistisch

Metzingen - Der Modekonzern Hugo Boss hat dank der Nachfrage nach hochwertiger Bekleidung in Asien und den USA 2011 mit Bestmarken abgeschlossen. Der Umsatz stieg um 19 Prozent auf 2,06 Milliarden Euro an, wie Vorstandschef Claus-Dietrich Lahrs am Donnerstag in Metzingen mitteilte. Unter dem Strich stieg der Überschuss um mehr als die Hälfte auf 284 Millionen Euro. Zu dem guten Ergebnis trug auch die wachsende Zahl eigener Geschäfte bei. Auch der Start ins Jahr 2012 ist nach Aussage von Lahrs geglücktHUGO BOSS AG]. dpa

Touristen stürmen Deutschland

Wiesbaden - Deutschland legt im Tourismusgeschäft immer weiter zu: Mit 394,1 Millionen Übernachtungen verzeichneten Hotels und Campingplätze bei einem Plus von vier Prozent das zweite Rekordergebnis in Folge, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag berichtete. Besonders deutlich stieg die Zahl der Übernachtungen von Reisenden aus dem Ausland (plus sechs Prozent). Im Verhältnis dazu nahmen die Übernachtungen der Inländer nur halb so stark zu, nämlich um drei Prozent. Sie buchten mit 330,3 Millionen aber immer noch mehr als fünfmal so viele Übernachtungen wie Gäste aus dem Ausland. dpa

Groupon verliert erneut Millionen

Chicago - Die mit viel Vorschusslorbeeren an die Börse gegangene Rabatt-Website Groupon schreibt weiterhin rote Zahlen. Im Gesamtjahr fiel angesichts hoher Kosten ein Verlust von unterm Strich 351 Millionen Dollar an (265 Millionen Euro). Selbst im Schlussquartal, für das Analysten mit einem Gewinn gerechnet hatten, verlor Groupon 43 Millionen Dollar. Es war der erste Quartalsbericht, seit Groupon an die Börse gegangen ist. Die Aktie brach nachbörslich um 14 Prozent auf gut 21 Dollar ein und liegt damit nur knapp über dem Ausgabepreis beim Börsengang von 20 Dollar. dpa

Visa-Kunden sind kauffreudig

Bangalore - Der Kreditkartenanbieter Visa profitiert von der Kauflaune seiner Kunden weltweit. Trotz der vielerorts verbreiteten Konjunktursorgen zeigten sich die Visa-Inhaber im abgelaufenen Quartal kauffreudig und bezahlten wieder mehr mit ihren Plastikkarten. Der Gewinn kletterte im abgelaufenen Quartal um 16 Prozent auf eine Milliarde Dollar, teilte der Konzern am Mittwochabend nach US-Börsenschluss mit. Die Einnahmen stiegen um 14 Prozent auf 2,55 Milliarden Dollar. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar