NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Apple legt Sammelklage bei

New York - Apple hat eine US-Sammelklage im Zusammenhang mit Empfangsproblemen bei seinem iPhone 4 beigelegt. Die Kunden sollen jeweils 15 Dollar oder eine kostenlose iPhone-Hülle bekommen. Die Sammelklage gelte rein rechnerisch für 25 Millionen Betroffene, sagte Anwalt Ira Rothken dem Online- Dienst CNET am Wochenende. Apple sprach allerdings von einer „geringen Anzahl von Kunden“, die die ursprünglich angebotene kostenlose Hülle abgelehnt hätten. Mit fast 100 Milliarden Dollar an Bargeldreserven wäre der Betrag für Apple kein großes Problem. Die auch als „Antennagate“ bekannt gewordene Angelegenheit geht auf den Start des iPhone 4 im Sommer 2010 zurück. dpa

China lockert Geldpolitik

Schanghai/Peking - Im Kampf gegen den Konjunkturabschwung lockert China seine Geldpolitik weiter. Die Notenbank der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt schraubte am Wochenende die Mindestreserve-Anforderung für Banken zurück. Damit haben die Geldhäuser umgerechnet bis zu 50 Milliarden Euro mehr Geld zur Vergabe von Krediten zur Verfügung. Es ist der zweite Schritt dieser Art seit November. Damals hatte die Notenbank erstmals seit drei Jahren die Rücklagen-Quote gesenkt, um den Geldfluss an Firmen und Verbraucher zu stärken. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben