NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

ABB erwägt Schließung in Ferch

Schwielowsee – Der Schweizer Elektronik-Konzern Asea Brown Boweri (ABB) erwägt, seine Fercher Niederlassung mit rund 100 Mitarbeitern zu schließen. In Ferch stellt ABB vor allem Schalter, Module und Transformatoren her. Eine Firmensprecherin sagte, derzeit würden „strukturelle Maßnahmen“ diskutiert. Sie schloss nicht aus, dass die Produktion nach Osteuropa verlagert werde. Laut IG Metall sind 2009 bereits 30 Stellen abgebaut worden. Falls ABB sein Fercher Werk schließt, will die Firma den Mitarbeitern alternative Arbeitsplätze anbieten. Die nächstgelegenen Standorte befinden sich in Berlin und Nauen. Die IG Metall fordert, das Werk in Ferch langfristig wettbewerbsfähig zu machen. Der Zürcher Konzern ABB hat weltweit rund 130 000 Mitarbeiter. PNN

Berliner Firmen suchen Informatiker

Berlin - Rund 800 IT-Unternehmen in Berlin und Brandenburg suchen aktuell Personal. Der regionale Branchenverband SIBB geht davon aus, dass in den kommenden Jahren 8000 zusätzliche Fachkräfte gebraucht werden. Fündig werden könnten die Firmen auf der Cebit. Vom 6. bis 12. März stellen 95 Unternehmen aus Berlin und 30 aus Brandenburg in Hannover aus, auch an drei Gemeinschaftsständen mit den Themen Software, Innovationsmarkt TU Berlin und Berlin-Brandenburg. Damit sei die Beteiligung der rund 5000 IT-Betriebe aus der Region konstant geblieben, teilte der SIBB mit. vog

Bautec unterm Funkturm eröffnet

Berlin - Mit mehr als 800 Ausstellern aus 22 Ländern hat am Dienstag auf dem Berliner Messegelände die Bautec begonnen. Bei der Eröffnung der internationalen Fachmesse sagte der Staatssekretär im Bundesbauministerium, Rainer Bomba (CDU), das Ziel der Bundesregierung sei es, bis 2050 den Verbrauch an Primärenergie zu halbieren und den Anteil erneuerbarer Energien auf 60 Prozent zu erhöhen. Dies solle vor allem auch dadurch geschehen, dass Gebäude saniert werden. Zudem sollten Neubauten künftig mehr Energie produzieren als verbrauchen. Rainer Hosch, Chef der Messe Berlin, freute sich über die Ausstellerzahlen. Die Bautec dauert noch bis zum 25. Februar. vog

0 Kommentare

Neuester Kommentar