NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Berliner müssen mehr zahlen

Berlin - Der Preisauftrieb in Berlin hat sich im Februar deutlich beschleunigt. Die Verbraucherpreise stiegen im Vergleich zum Februar 2011 um 2,7 Prozent, wie das Amt für Statistik am Mittwoch mitteilte. Im Dezember und Januar war noch eine Jahresteuerung von 2,2 und 2,3 Prozent verzeichnet worden. Eine ähnlich hohe Veränderungsrate wie im Februar war zuletzt im September 2008 registriert worden. Maßgeblich für die Teuerung war der Anstieg der Energiepreise um 9,2 Prozent. dapd

Mindestlöhne steigen in der EU

Berlin - Zwölf EU-Staaten haben ihren gesetzlich vorgeschriebenen Mindestlohn seit vergangenem Herbst angehoben. Dies geht aus einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung hervor. Demnach erhöhten neun Länder die Mindestlöhne im Januar, darunter Frankreich. Drei andere, unter ihnen Großbritannien, hatten dies schon Wochen vorher getan. Derzeit gibt es in 20 der 27 EU-Staaten einen gesetzlichen Mindestlohn. In Deutschland wird über eine solche Maßnahme seit längerem diskutiert. Den höchsten Stundenlohn garantiert mit 10,41 Euro brutto Luxemburg. AFP

Microsoft stellt neues Windows vor

Barcelona - Windows 8 soll die Kehrtwende bringen: Mit seinem neuen Betriebssystem will Microsoft endlich den Sprung auf die populären Tablets schaffen. Und erstmals in der Geschichte des Unternehmens bringt Microsoft sein PC-Betriebssystem auch auf Prozessoren des Chipdesigners ARM zum Laufen. Eine Beta-Version der Software ist jetzt für private Nutzer im Netz verfügbar, kündigte Microsoft auf dem Mobile World Congress in Barcelona am Mittwoch an. Mehr zum Thema lesen Sie auf unserer Computerseite am Freitag. dpa

Roland Berger lehrt Strategie

Berlin - Die Unternehmensberatung Roland Berger eröffnet eine eigene Studieneinrichtung. Die Roland Berger School of Strategy and Economics (RBSE) werde ihren Sitz in München haben, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Weitere Standorte würden folgen: Peking im Sommer 2012 und Berlin im Jahr 2013. Das Studienangebot richte sich zunächst an die weltweiten Mitarbeiter von Roland Berger. Von 2013 an werde das Workshop- und Trainings-Angebot auch auf Kunden erweitert. Tsp

Nokia schafft Jobs in Deutschland

Berlin - Der finnische Handykonzern Nokia will seine deutschen Niederlassungen stärken. „Wir investieren stark in unsere deutschen Standorte in Berlin und Ulm“, sagte Mary McDowell, Vorstandsmitglied des Konzerns, der Wochenzeitung „Die Zeit“. Nokia werde dort seine Forschungs- und Entwicklungszentren ausbauen und zahlreiche neue Jobs schaffen. In Berlin entwickelt Nokia vor allem Software für ortsbezogene Dienste. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben