NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Siemens soll Schadenersatz zahlen

Athen - Zwischen Siemens und der griechischen Regierung zeichnet sich eine Einigung im Schmiergeldskandal ab. Diese müsse nur noch vom Kabinett in Athen genehmigt werden, berichtete die Zeitung „Kathimerini“. Siemens bestätigte lediglich, dass es Gespräche gebe. Siemens Hellas soll über Jahre griechische Entscheidungsträger bestochen und einen Schaden von mehr als zwei Milliarden Euro verursacht haben. Jetzt soll Siemens 170 Millionen Euro Schadenersatz zahlen. AFP

Kirch-Prozess geht im April weiter

München - Der milliardenschwere Schadenersatzprozess der Kirch-Erben gegen die Deutsche Bank wird am 18. April vor dem Oberlandesgericht München fortgesetzt. Das Verfahren lag seit November wegen eines Befangenheitsantrages der Bank gegen die Richter auf Eis. Am Donnerstag hatte die Deutsche Bank einen Vergleich mit den Erben des verstorbenen Medienunternehmers Leo Kirch abgelehnt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben