NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Air Berlin verliert weiter Passagiere



Berlin - Der Schrumpfkurs der Fluggesellschaft Air Berlin hat sich im Februar erneut beim Passagieraufkommen niedergeschlagen. Die Zahl der Fluggäste sank im Vergleich zum Vormonat um 4,1 Prozent auf 2,04 Millionen, wie Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft am Dienstag mitteilte. Damit ging die Nachfrage allerdings nicht so stark zurück wie das um neun Prozent gekürzte Flugangebot. Die Auslastung der Maschinen verbesserte sich dadurch um 4,2 Prozentpunkte auf 75,6 Prozent. dpa

Telekom-Beamte erleiden Schlappe Karlsruhe - Die Kürzung des Weihnachtsgelds für die Beamten bei der Deutschen Telekom ist rechtmäßig. Das entschied das Bundesverfassungsgericht in einem am Dienstag veröffentlichten Beschluss. Die 2004 erfolgte Kürzung sei gerechtfertigt, um die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken, erklärten die Richter (Az. 2 BvL 4/09). Nach der Privatisierung der Deutschen Bundespost im Jahr 1994 blieben weiterhin Beamte in den Nachfolgeunternehmen Deutsche Post, Deutsche Telekom und Postbank beschäftigt. 2004 hatte der Gesetzgeber für diese Beamten die jährliche Sonderzahlung in Höhe von fünf Prozent der Jahresbezüge gestrichen. Stattdessen erhielten die Beamten bei der Telekom eine andere Zulage, die jedoch meist niedriger ausfiel. dpa

Schlecker verhandelt über Sozialplan

Ulm - Beim insolventen Drogeriekonzern Schlecker haben am Dienstag die Verhandlungen über die geplanten Massenentlassungen begonnen. Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz und die Gewerkschaft Verdi nahmen dazu in Ulm ihre Gespräche auf, wie eine Verdi-Sprecherin bestätigte. Das erste Treffen habe vor allem der Sondierung gedient, da bei den Verhandlungen zahlreiche Themen abgearbeitet werden müssten. Demnach wird es um Filialschließungen, das Sanierungskonzept, eine mögliche Transfergesellschaft, die Tarifverträge sowie weitere Themen gehen. Bei den Unternehmensketten Anton Schlecker und Schlecker XL sollen insgesamt fast 12 000 Mitarbeiter entlassen werden. Betroffen sein werden vor allem Verkäuferinnen der Drogeriemärkte. Um Solidarität mit Schlecker-Frauen zu demonstrieren, hat die Gewerkschaft für Donnerstag zu bundesweiten Aktionen aufgerufen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben