NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

RWE und Eon stoppen AKW-Bau



Coventry/Swindon - Die Energiekonzerne Eon und RWE ziehen sich aus dem Geschäft mit dem Bau von Atomkraftwerken in Großbritannien zurück. Für das gemeinsam zu diesem Zweck im Jahr 2009 gegründete Gemeinschaftsunternehmen Horizon Nuclear Power werde ein neuer Eigentümer gesucht, wurde am Donnerstag mitgeteilt. Hintergrund für die Entscheidung sei auch die Energiewende in Deutschland gewesen, teilte die britische RWE-Tochter Npower mit. Diese habe zu Veränderungen im Konzern geführt, unter anderem auch zum Rückzug aus bestimmten Investitionen. AFP

EU reguliert Finanzwetten

Brüssel - Dreieinhalb Jahre nach der globalen Finanzkrise hat das EU-Parlament einer Neuregelung des außerbörslichen Derivatemarkts zugestimmt. Die undurchsichtigen, billionenschweren Finanzwetten können damit ab 2013 besser kontrolliert werden. Die Transaktionen, die sich im ersten Halbjahr auf 707 Billionen Dollar beliefen, müssen künftig an zentrale Register gemeldet und mit Eigenkapital unterlegt werden. Der Grüne Abgeordnete Sven Giegold kritisierte, dass die Aufsicht weitgehend national bleibe. dapd

Verbrauchern drohen höhere Preise

Düsseldorf - Den Strom- und Gaskunden in Deutschland drohen zusätzliche Preisaufschläge. Fast 300 Gas- und Stromnetzbetreiber wollen vor dem Düsseldorfer Oberlandesgericht gegenüber der Bundesnetzagentur höhere Netzentgelte durchsetzen. Über ihre Beschwerden wird seit Donnerstag verhandelt. Allerdings wollten weder das Gericht noch die Bundesnetzagentur die Summe der komplexen Forderungen beziffern. Schätzungen bewegen sich zwischen einer dreistelligen Millionensumme bis hin zu einem Milliardenbetrag. Für Verbraucher könnte das teuer werden: Beim Strom macht das Netzentgelt etwa ein Viertel des Strompreises aus. dpa

Wowereit sieht Chancen in Indien

Berlin - Zum Abschluss seiner fünftägigen Indien-Reise hat Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) in Mumbai die Möglichkeiten einer deutsch-indischen Zusammenarbeit betont. Er sehe für Berliner Unternehmen ein „riesiges Potenzial“, sagte Wowereit nach Angaben der IHK Berlin. Großer Bedarf bestehe in der Metropole mit 12,5 Millionen Einwohnern vor allem an intelligenten Systemen für den Nahverkehr. In Mumbai eröffnete Wowereit am Mittwoch eine Wirtschaftskonferenz. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar