NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Jeder Dritte hat eine Riester-Rente

Köln - Die Riester-Rente belegt bei der Altersvorsorge inzwischen den dritten Platz. 38 Prozent der Deutschen verfügen über eine klassische Lebensversicherung, wie das Deutsche Institut für Altersvorsorge (DIA) am Freitag unter Berufung auf eine Umfrage mitteilte. 34 Prozent haben demnach eine betriebliche Altersvorsorge und 33 Prozent eine Riester-Rente. Alle anderen Vorsorgemöglichkeiten wie Aktienfonds oder Banksparpläne liegen weit abgeschlagen. Zwei Drittel der Deutschen mit einer privaten Altersvorsorge geben dafür nach eigenen Angaben zwei bis acht Prozent ihres Bruttoeinkommens aus, ein Viertel sogar über acht Prozent. Im Schnitt liegt der Beitrag der Studie zufolge bei etwa 105 Euro. Dabei zahlten die Sparer in ihre Riester-Vertrag deutlich weniger ein als in andere Vorsorge-Produkte. AFP

Öl-Bosse steigern ihr Gehalt

Irving/San Ramon - Während die Autofahrer unter den hohen Spritpreisen ächzen, dürfen sich die Chefs der Ölmultis über kräftig gestiegene Gehälter freuen. Topverdiener ist Rex Tillerson, der an der Spitze von Branchenprimus ExxonMobil steht. Zu dem US-Konzern gehören in Deutschland die Esso-Tankstellen. Tillerson bekommt für das vergangene Jahr insgesamt 34,9 Millionen Dollar (26,6 Millionen Euro) und damit 21 Prozent mehr als 2010. Sein Kollege John Watson von Chevron erhält 24,7 Millionen Dollar und damit sogar 52 Prozent mehr. Die Gehaltssprünge verwundern nicht, haben die Ölkonzerne dank der hohen Preise doch im vergangenen Jahr gigantische Gewinne eingefahren. dpa

Gazprom holt sich Voscherau

Moskau - Henning Voscherau (70), der frühere Bürgermeister von Hamburg, ist auf Vorschlag des russischen Energieriesen Gazprom zum Aufsichtsratsvorsitzenden des Gasprojekts South Stream gewählt worden. Die Pipeline soll Gas von Russland durch das Schwarze Meer nach Südeuropa pumpen. South Stream sei ein wichtiges grenzübergreifendes Projekt, sagte Voscherau einer Gazprom-Mitteilung vom Freitag zufolge. Der Bau der Leitung soll Ende dieses Jahres beginnen. Außer dem SPD-Politiker sitzen für Gazprom, das 50 Prozent der Anteile an South Stream hält, Vorstandschef Alexej Miller und Vize Alexander Medwedew im Aufsichtsrat. Voscherau ist nun Kollege von Altkanzler Gerhard Schröder, der Vorsitzender des Aktionärsausschusses des Ostsee-Pipeline-Betreibers Nord Stream ist. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben