NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Energiewende trifft EnBW

Stuttgart - Der scheidende EnBW-Vorstandsvorsitzende Hans-Peter Villis sieht den Energieversorger erst ab 2014 wieder auf Erfolgskurs. Aufgrund der Energiewende und der Kernbrennstoffsteuer sei 2011 der Gewinn vor Zinsen und Steuern gegenüber dem Vorjahr um 68 Prozent auf 671 Millionen Euro gefallen. Trotz steigender Umsätze liege der Konzernfehlbetrag 2011 bei 867 Millionen Euro nach einem Gewinn von 1,2 Milliarden Euro im Vorjahr. dapd

Flughäfen sind für Flüssigkeitsverbot Berlin - Der Flughafenverband ADV hat vor der Aufhebung der EU-Flüssigkeitsregelung gewarnt, die für Ende April des kommenden Jahres geplant ist. Es drohe Chaos an den Passagierkontrollstellen, da Geräte zur Überprüfung von Flüssigkeiten im Handgepäck noch nicht praxistauglich seien. Die Aufhebung müsse ausgesetzt werden, sagte ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel. Die Forderung trügen alle europäischen Verkehrsflughäfen mit. dapd

Europäische Ratingagentur kommt

München - Eine europäische Ratingagentur steht kurz vor der Gründung. Wie die Unternehmensberatung Roland Berger am Donnerstag mitteilte, haben viele Investoren dem Projekt ihre Beteiligung zugesagt. Der Roland-Berger-Partner Markus Krall werde Gründungs-Vorstandschef der neuen Ratingagentur werden. Europäische Politiker hatten wiederholt ein europäisches Gegengewicht zu den US-Agenturen gefordert, die die Kreditwürdigkeit verschuldeter Euro-Staaten herabgestuft hatten. dpa

EU bemängelt Schweinehaltung

Luxemburg - Nach der Käfighaltung von Legehennen droht jetzt Ärger um Schweine: Elf Mitgliedsstaaten werden ihre Haltungsbedingungen nicht rechtzeitig umstellen, teilte die EU-Kommission am Donnerstag mit. Nach EU-Recht dürfen trächtige Sauen ab dem 1. Januar 2013 nicht mehr in Einzelboxen gepfercht werden. Auch in Deutschland hätten noch nicht alle Betriebe umgestellt, aber die Branche sei auf einem guten Weg, sagte Agrarministerin Aigner. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar