NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Yahoo macht Facebook Ärger

SITZ DER ILO]

New York - Yahoo verschärft den Patentstreit mit Facebook. Der Internetpionier ergänzte seine Klage gegen das weltgrößte Onlinenetzwerk um zwei weiteren Patente. Damit wirft Yahoo Facebook jetzt die Verletzung von insgesamt zwölf Patenten vor. Facebook konterte Anfang des Monats mit einer eigenen Gegenklage, eines dieser Patente nennt Gründer Mark Zuckerberg als Haupterfinder. Yahoo kritisierte in der am Wochenende veröffentlichten Klageerweiterung zugleich die von Facebook gewählte Patentauswahl: Die meisten davon seien in den vergangenen Monaten zusammengekauft und nicht selbst entwickelt worden. dpa

Widerstand gegen MayrhuberSITZ DER ILO]

Hamburg/Frankfurt - Im Aufsichtsrat der Lufthansa wächst nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ der Widerstand gegen den früheren Airlinechef Wolfgang Mayrhuber. Er soll nach den Vorstellungen des aktuellen Chefkontrolleurs Jürgen Weber im kommenden Jahr als neuer Aufsichtsratschef vorgeschlagen werden. Das Magazin zitiert mehrere Mitglieder des Kontrollgremiums, die einen scharfen Gegensatz zwischen dem aktuellen Sparkurs und der Linie Mayrhubers bis zu seinem Abschied als Lufthansa-Chef zum Jahresende 2010 sehen. dpa

/SITZ DER ILO]GM strebt Allianz mit Isuzu an

Tokio - General Motors plant einem Medienbericht zufolge eine Allianz mit dem japanischen Lastwagenbauer Isuzu. Ziel sei der gemeinsame Verkauf von Nutzfahrzeugen in Asien sowie in Mittel- und Südamerika, berichtete die japanische Wirtschaftszeitung „Nikkei“ am Sonntag. Dazu sei der US-Autobauer auch an einem Kauf von etwa zehn Prozent der Isuzu-Anteile interessiert. Seine Gespräche über eine Beteiligung von Volkswagen wolle der japanische Hersteller von Kleintransportern beenden. rtr

Porsche-Eingliederung zu langsam

Stuttgart - Porsche-Betriebsratschef Uwe Hück hat mehr Tempo bei der Eingliederung des Sportwagenbauers in den Volkswagen-Konzern gefordert. Hück sagte in Stuttgart: „Die bisherige Konstellation behindert das Wachstum.“ Bei den internen Verrechnungssätzen zahle Porsche viel mehr an Volkswagen, weil beide noch getrennt seien. „Das kann jährlich einen hohen dreistelligen Millionenbetrag ausmachen. Diese Ausgaben sind unnötig.“ dpa



Zypern ernennt Zentralbankchef

Nikosia - Der Finanzwissenschaftler Panicos Demetriades ist am Samstag zum neuen Zentralbankchef Zyperns ernannt worden. Der an der britischen Universität Leicester lehrende Professor wird Nachfolger von Athanasios Orphanides und vertritt sein Land künftig im Rat der Europäischen Zentralbank. Eine seiner wichtigsten Aufgaben dürfte sein, die Rekapitalisierung der größten Banken seines Landes zu begleiten. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben