NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Arbeitslosigkeit steigt weltweit



Genf - Die Lage auf den weltweiten Arbeitsmärkten bleibt angespannt, obwohl sich die Weltwirtschaft langsam von der Krise erholt. Zu diesem Ergebnis kommt die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) in ihrem neuen Bericht „Welt der Arbeit“, der an diesem Montag erscheint. Seit 2011 nehme die Arbeitslosigkeit sogar wieder zu. In den Industrieländern erwartet die UN-Organisation frühestens ab 2016 wieder Beschäftigungszahlen wie vor der Krise. dpa

Brüssel will Marshall-Plan auflegen

Madrid - Die Europäische Kommission will einen „Marshall-Plan“ zur Bekämpfung der Wirtschaftskrise in Europa auflegen. Es sollten 200 Milliarden Euro für Investitionen in Infrastruktur, Erneuerbare Energien und Schlüsseltechnologien mobilisiert werden, berichtete die spanische Zeitung „El País“ am Sonntag unter Berufung auf EU-Vertreter. Die Finanzierung könne durch die Europäische Investitionsbank (EIB) und den Europäischen Stabilitätsmechanismus (EFSM) erfolgen. AFP



Mehr Geld für Bilfinger-Berger-Chef

Mannheim - Der Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger Berger zahlt seinem Vorstandschef Roland Koch nach Angaben der „Wirtschaftswoche“ 2012 voraussichtlich eine halbe Million Euro mehr als im vergangenen Jahr. 2011 erhielt Koch, der im März zu Bilfinger Berger kam, 1,53 Millionen Euro für vier Monate Vorstandstätigkeit und sechs Monate als Vorstandschef. 2012 wird Koch bei normalem Geschäftsverlauf rund 2,1 Millionen Euro verdienen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben