NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Facebook-Aktien bis 35 Dollar



New York - Facebook langt beim anstehenden Börsengang kräftig zu. Das weltgrößte soziale Netzwerk Facebook peilt in einem ersten Schritt Einnahmen von bis zu 11,8 Milliarden Dollar an, wie aus dem am Donnerstag aktualisierten Börsenprospekt hervorgeht. Pro Aktie soll das Papier zwischen 28 und 35 Dollar kosten. Der genaue Preis wird zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt. Der Börsengang von Facebook ist der größte einer Internetfirma aller Zeiten. Zum Vergleich: Der Suchmaschinen-Primus Google hatte bei seinem Börsendebüt im Jahr 2004 rund 1,7 Milliarden Dollar eingenommen. dpa

BERICHT NYT]

Weniger Aufträge im Maschinenbau

Frankfurt am Main - Die Schuldenkrise im Euro-Raum macht sich zunehmend in den Auftragsbüchern des deutschen Maschinenbaus bemerkbar. Wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) berichtete, gingen bei den mittelständisch geprägten Betrieben im März zum fünften Mal in Folge weniger Bestellungen ein als im Vorjahresmonat. Mit einem Rückgang um real vier Prozent fiel das Minus aber deutlich geringer aus als zuletzt. Im März waren die Ordereingänge im Jahresvergleich noch um 16 Prozent gesunken. dpa

IG Metall weitet Warnstreiks aus

Berlin - Mehrere Zehntausend Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie haben erneut mit Warnstreiks ihren Tarifforderungen Nachdruck verliehen. Im IG-Metall-Bezirk Berlin-Brandenburg- Sachsen hätten am Donnerstag insgesamt 6300 Arbeitnehmer die Arbeit niedergelegt, teilte die Gewerkschaft mit. Sie fordert für die 3,6 Millionen Beschäftigten der Branche 6,5 Prozent mehr Lohn. Bundesweit waren am Donnerstag 115 000 Metaller in den Ausstand getreten.dapd

UBS wählt Weber zum Präsidenten

Zürich - Mit großer Mehrheit haben die Aktionäre der Schweizer Großbank UBS Ex-Bundesbank-Präsident Axel Weber zum neuen Präsidenten gewählt. Auf der Generalversammlung der Bank stimmten am Donnerstag 98,8 Prozent der Aktionäre für Weber. Formal wurde er lediglich in den Verwaltungsrat gewählt. Das Gremium will ihn aber bald zum Nachfolger bestellen. rtr



London verhindert Banken-Beschluss

Brüssel - Nach heftigem Streit in der EU sind die geplanten schärferen Eigenkapitalregeln für Europas Banken in Sicht. Die EU-Finanzminister hatten ihren Beschluss am Donnerstagmorgen in Brüssel zwar wegen des Widerstands von Großbritannien vertagt. Bei ihrer nächsten regulären Sitzung am 15. Mai wollen sie den Durchbruch aber schaffen. Die Banken müssen ihre Geschäfte künftig mit mehr Eigenkapital absichern. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben