NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Vodafone will SMS-Nachfolger

im Juni einführen



Düsseldorf - Der SMS-Nachfolger Joyn wird voraussichtlich im Juni an den Start gehen. Als voraussichtlich erster deutscher Netzanbieter wolle dann Vodafone den neuen Kommunikationsdienst für Smartphones starten, sagte ein Firmensprecher. Nutzer von Multimedia-Handys können mit der entsprechenden Software dann Textnachrichten, Fotos und Videos verschicken sowie Videotelefonate führen. Die Kosten dafür sollen über den Handytarif mit Internetflatrate bereits abgedeckt sein. Mit dem neuen Dienst, den neben Vodafone künftig unter anderem auch die Telekom anbieten will, reagiert die Mobilfunkbranche auf sinkende Erlöse mit den herkömmlichen SMS und auf die Konkurrenz bereits vorhandener kostenfreier Kurznachrichtendienste wie WhatsApp, Yuilop oder Kik. AFP

Gesetzliche Kassen zahlen auch

eine private Psychotherapie

Berlin - Wer trotz mehrfacher Versuche kurzfristig keinen Termin bei einem Psychotherapeuten mit Kassenzulassung bekommt, kann seine Kasse um Kostenübernahme einer Privatbehandlung bitten. Das sei möglich, wenn der Versicherte ansonsten mehr als drei Monate auf einen freien Behandlungsplatz warten müsste, weil das als grundsätzlich unzumutbar gilt. Allerdings sollte er seine vergebliche Suche nachweisen können, rät die Bundespsychotherapeutenkammer in ihrem neuen Ratgeber „Kostenerstattung“. Dazu müsse der Versicherte vergebliche Anrufe bei mindestens drei bis fünf Therapeuten mit Kassenzulassung in seiner Nähe dokumentieren. Die Broschüre ist abrufbar unter www.bptk.de. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben