NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Akw-Betreiber Tepco ist am Ende

Tokio - Der Betreiber des havarierten japanischen Atomkraftwerks Fukushima, der Energiekonzern Tepco, ist ruiniert. Im Geschäftsjahr 2011 machte das Unternehmen einen Verlust von rund 782 Milliarden Yen (fast 7,5 Milliarden Euro), wie Tepco am Montag mitteilte. Die Regierung hat Hilfe versprochen und wird Tepco damit de facto verstaatlichen. Der Konzern muss die mehr als 1,5 Millionen Opfer der Atomkatastrophe entschädigen, das Akw Fukushima abschreiben und die Aufräumarbeiten bezahlen. Der Staat hat bereits mit 16 Milliarden Euro geholfen.AFP

Celesio schreibt rot

Stuttgart - Der Pharmahändler Celesio ist in die roten Zahlen gerauscht. Einen Verlust von 5,4 Millionen Euro machte der MDax-Konzern im ersten Quartal – im Vorjahreszeitraum erwirtschaftete er noch 53,3 Millionen Euro Gewinn. Grund für den Verlust seien vor allem Abschreibungen auf den Personaldienstleister Pharmexx, teilte Celesio am Montag mit. Den will der Konzern verkaufen, ebenso zwei weitere Töchter: Movianto, eine Vorstufe des Großhandels, und DocMorris, eine Internet-Versandapotheke. Bis Ende des Jahres sollen zudem rund 430 Stellen abgebaut werden.dpaCELESIO AG]

Facebook-Aktien stark gefragt

New York - Facebook-Aktien sind offenbar beliebter als erwartet. CELESIO AG]Die Nachrichtenagentur Bloomberg/CELESIO AG] berichtet unter Berufung auf Finanzkreise, dass die Banken CELESIO AG]bereits am Dienstag nach Handelsschluss keine Aufträge mehr für Aktien des Internet-Unternehmens annehmen würden/CELESIO AG]CELESIO AG] – einen Tag früher als gedacht/CELESIO AG]. CELESIO AG]Der Börsengang wird für Ende dieser Woche erwartet. /CELESIO AG]dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben