NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Generali feuert Konzernchef



Mailand - Der Verwaltungsrat des größten italienischen Versicherers Generali hat den langjährigen Konzernchef Giovanni Perissinotto in einer Blitzaktion gefeuert. Auf einer außerordentlichen Sitzung des Gremiums sei seine Entlassung beschlossen worden, teilte das Unternehmen am Wochenende mit. Zehn von 17 Board-Mitgliedern entzogen Perissinotto das Vertrauen. Das Board war mit der Leistung Perissinottos nicht mehr zufrieden. Sein Amt übernimmt nun Mario Greco von der Versicherungsgruppe Zurich. rtr/dapd

Vale bietet für Thyssen-Krupp-Werk

Düsseldorf - Der Rohstoffkonzern Vale ist laut einem Medienbericht bereit, das hoch defizitäre neue Stahlwerk von Thyssen-Krupp in Brasilien zu übernehmen. Wie das Magazin „Wirtschaftswoche“ berichtet, kamen jetzt Vale-Chef Murilo Ferreira und Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff zusammen, um sich über die Verhandlungsposition gegenüber Thyssen-Krupp zu einigen. Das brasilianische Bergbau-Unternehmen hält bereits 27 Prozent an dem erst vor zwei Jahren eröffneten Werk. dpa

Piloten verlassen Lufthansa-Tochter

Frankfurt - Mehr als zehn Prozent der Piloten verlassen die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines. 120 Piloten und 221 Flugbegleiter hätten ein Abfindungsangebot angenommen, teilte die AUA am Sonntag in Wien mit. Am Samstagabend endete die Frist zur „privilegierten Selbstkündigung“ – Piloten und Stewardessen hatten im Zuge des Betriebsübergangs auf die Tochter Tyrolean Airways ein Recht auf Kündigung mit Abfindung. Insgesamt beschäftigt die AUA 1000 Piloten und mehr als 2000 Flugbegleiter. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben