NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Allianz steht mit Riester in der Kritik

Berlin - Verbraucherschützer werfen der Allianz vor, in ihren Riester-Verträgen ältere, ärmere und kinderreiche Kunden zu benachteiligen. Diese würden nur eingeschränkt an Überschüssen beteiligt, kritisierten der Bund der Versicherten und die Verbraucherzentrale Hamburg am Montag. Konkret geht es um Kostenüberschüsse, die entstehen, wenn die ursprünglich kalkulierten Kosten unterschritten werden. An diesen Überschüssen würden nur Riester-Kunden partizipieren, deren „Garantiekapital“ größer als 40 000 Euro ist – eine kaum erreichbare Grenze für ärmere, ältere oder kinderreiche Kunden. Denen könnten demnach so bis zu 3500 Euro entgehen. hej

E-Book-Umsatz verdoppelt sich

Frankfurt/Main - Deutschlands Buchhändler haben ihren Umsatz mit E-Books deutlich gesteigert. Die Kaufbereitschaft wachse stetig, sagte der Börsenverein des Deutschen Buchhandels am Montag. 2011 habe der Anteil am Gesamtumsatz bei einem Prozent gelegen. Das sei eine Steigerung von 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Arbeitskreis Elektronisches Publizieren des Börsenvereins erklärte aber, rentieren tue sich das E-Book-Geschäft für den Großteil der Buchhändler bisher nicht. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben