NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Besitzer von Mäc Geiz will Ihr Platz



Düsseldorf - Die österreichische MTH Retail Group des Wiener Industriellen Josef Taus interessiert sich für die insolvente Drogeriemarktkette Ihr Platz. Erste Gespräche mit Insolvenzverwalter Werner Schneider hätten stattgefunden und sollen kommende Woche vertieft werden, sagte Taus der „Wirtschaftswoche“. Ein Sprecher von Schneider bestätigte den Bericht. Taus sagte, auch die Übernahme einzelner Schlecker-Standorte käme infrage. Spekulationen über eine Übernahme von Schlecker-Österreich erteilte er aber eine Absage. Zu Taus’ Imperium gehören auch die Discounter Mäc Geiz und Pfennigpfeifer. Unterdessen kommt die Vermittlung von arbeitslos gewordenen Schlecker-Frauen in Berlin voran. „Von der ersten Entlassungswelle im März sind in Berlin bereits etwa 40 Prozent nicht mehr arbeitslos“, sagte Arbeitssenatorin Dilek Kolat (SPD). jmi/dapd

Adidas erwartet Rekordumsatz

Herzogenaurach/Warschau - Beflügelt durch die laufende Fußball-Europameisterschaft rechnet der Sportausrüster in diesem Jahr mit einem neuen Rekordumsatz im Bereich Fußball von deutlich mehr als 1,6 Milliarden Euro. Damit wird die bisherige Bestmarke aus dem WM- Jahr 2010 von 1,5 Milliarden Euro übertroffen, wie Adidas am Donnerstag mitteilte. 2008 lag der Fußball-Umsatz bei 1,3 Milliarden Euro. Zum guten Ergebnis trägt den Angaben zufolge bei, dass Adidas im laufenden Jahr mehr als sieben Millionen Bälle im Design des Turnierballes „Tango 12“ verkaufen wird. dapd

Air France streicht 5100 Stellen

Paris - Die krisengebeutelte französische Fluggesellschaft Air France will bis Ende 2013 jede zehnte ihrer knapp 50 000 Stellen streichen. Bis Dezember 2013 sollten 5122 Stellen wegfallen, ohne dass Kündigungen ausgesprochen werden, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Paris mit. Gut 1700 ohnehin ausscheidende Mitarbeiter sollten nicht ersetzt werden. Die restlichen rund 3400 Stellen sollen abgebaut werden, indem Mitarbeiter mit Abfindungen vorzeitig in Ruhestand gehen, Teilzeit arbeiten oder freiwillig das Unternehmen verlassen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben