NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Neckermänner wollen streiken

Frankfurt am Main - Die Beschäftigten des angeschlagenen Neckermann-Konzerns haben mit großer Mehrheit für einen Streik gestimmt. Wie die Gewerkschaft Verdi am Freitag meldete, votierten 98,5 Prozent der Teilnehmer einer Urabstimmung für weitere Arbeitsniederlegungen bei dem Versandhändler. Damit will die Dienstleistungsgewerkschaft einen Sozialtarifvertrag mit Regelungen zu Abfindungen sowie zur finanziellen Ausstattung einer Transfergesellschaft für die Qualifizierung der von Entlassung bedrohten Mitarbeiter erreichen. Nach Angaben von Verdi sollen in Frankfurt rund 1500 von 2000 Neckermann-Beschäftigten nach Einstellung des Kataloghandels entlassen werden. dapd

GM baut Produktion in Russland aus

St. Petersburg - Während deutsche Opel-Arbeiter um ihre Jobs zittern, verdreifacht die Muttergesellschaft General Motors (GM) ihre Produktionskapazitäten in Russland. Der US-Konzern investiert dazu nach eigenen Angaben vom Freitag eine Milliarde Euro in sein Werk in St. Petersburg sowie in eine Fabrik in der Wolga-Stadt Togliatti. GM will in Russland künftig auch den Opel Astra bauen, dessen Herstellung aus Deutschland abgezogen werden soll. dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben