NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

US-Agentur stuft Deutschland herab

New York - Die US-Ratingagentur Egan-Jones hat die Kreditwürdigkeit Deutschlands herabgestuft. Die Bewertung sei auf A+ von AA- gesenkt worden, teilten die Bonitätswächter am Dienstag mit. Der Ausblick sei negativ. Aufgrund der Schuldenkrise in Griechenland werde Deutschland auf „massiven“ zusätzlichen uneinbringlichen Forderungen sitzenbleiben, begründete die Agentur den Schritt. Egan-Jones gehört zwar nicht zu den bekanntesten Agenturen, genießt aber wegen ihrer Unabhängigkeit einen guten Ruf. rtr

Betrüger plündern deutsche Konten

Berlin - Ein weltweit agierender Ring von Finanzbetrügern soll mithilfe von Schadprogrammen mindestens 60 Millionen Euro von Bankkonten gestohlen haben. Das berichtet McAfee, ein Hersteller von Antivirensoftware. Das Unternehmen habe gemeinsam mit Guardian Analytics allein in Deutschland 176 Konten ausmachen können, von denen auf diese Weise knapp eine Million Euro entwendet worden sei, heißt es in einer Mitteilung von Dienstag. Tsp

Klage gegen Ex-Porsche-Manager

Stuttgart - Der Ex-Finanzchef der Porsche-Holding, Holger Härter, muss sich wegen des Vorwurfs des Kreditbetrugs vor Gericht verantworten. Die von der Staatsanwaltschaft Stuttgart erhobene Anklage gegen den früheren Top-Manager sowie gegen zwei seiner damaligen Führungskräfte sei „vollumfänglich zugelassen“, wie ein Sprecher des Landgerichts am Dienstag bestätigte. Härter und zwei seiner Kollegen aus der Finanzabteilung der Porsche SE sollen während des Übernahmekampfs mit dem VW-Konzern bei Verhandlungen für Kreditgeschäfte eine Bank falsch informiert haben. dpa

Siemens spürt Konjunkturdelle

Washington - Siemens bekommt den Konjunkturabschwung überraschend stark zu spüren. Finanzvorstand Joe Kaeser bereitete die Börse am Dienstag auf ein schwaches Quartalsergebnis vor: „Leider haben sich unsere kurzzyklischen Geschäfte in den vergangenen acht Wochen deutlich schwächer entwickelt, als wir ursprünglich gedacht hatten“, sagte Kaeser der Nachrichtenagentur Bloomberg in Washington. dpa

Daimler will weiteres E-Auto bauen

Stuttgart - Der Stuttgarter Automobilkonzern Daimler will laut einem Medienbericht nach dem Kleinwagen Smart ein zweites Elektrofahrzeug auf den Markt bringen. Der Konzern habe dem US-Elektroautobauer Tesla einen Auftrag zur Entwicklung eines elektrischen Antriebsstrangs für die B-Klasse erteilt, sagte ein Sprecher des Autoherstellers der Wirtschaftszeitung „Automobilwoche“ vom Dienstag. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben