NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Versicherte gegen Benzinklausel

Hamburg - Der Bund der Versicherten (BdV) hat wegen der sogenannten Benzinklausel Unterlassungsklagen gegen die drei Versicherer Axa, Allianz und R+V eingereicht. Die Klausel in der privaten Haftpflichtversicherung stelle einen Verstoß gegen das Transparenzgebot dar, erklärte BdV-Chef Axel Kleinlein am Freitag. Die Benzinklausel schränkt den Versicherungsschutz bestimmter Menschen beim Gebrauch von Kraftfahrzeugen ein. Laut BdV gibt es bereits seit Jahrzehnten immer wieder Streit um die Klausel. Daher halte der Verband es für geboten, „die Unwirksamkeit der Klausel gerichtlich feststellen zu lassen“. AFP

München ist die wertvollste Stadt

Berlin - München ist in Bezug auf die Bewertung der dort ansässigen börsennotierten Unternehmen die mit Abstand wertvollste Stadt Deutschlands. Auf den Plätzen zwei bis vier folgen Düsseldorf, Walldorf und Wolfsburg. Das erklärte die Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners am Freitag bei der Vorstellung der jährlichen Börsenliga. Hierbei werden die Börsenwerte von 110 börsennotierten Unternehmen erhoben. Berlin landet nur knapp in den Top 20, hat aber seit 2011 mit drei börsennotierten Unternehmen immerhin zwei dazugewonnen. Tsp

Japan findet Seltene Erden

Tokio - Japan hat unter dem Pazifik große Vorkommen Seltener Erden entdeckt. Proben vom Meeresboden nahe der östlichen japanischen Insel Minamitorishima deuteten darauf hin, dass sich dort rund 6,8 Millionen Tonnen der begehrten Mineralien befinden, sagte Yasuhiro Kato, Professor der Universität Tokio. Diese Menge entspräche dem 220-fachen derzeitigen Jahresbedarf Japans. Seltene Erden werden etwa benötigt, um Computer, Mobiltelefone oder Batterien zu fertigen. Bisher entfallen mehr als 90 Prozent der weltweiten Förderung auf China. AFP

Neues Kerviel-Urteil im Oktober

Paris - Nach vier Wochen ist am Donnerstagabend in Paris der Berufungsprozess gegen den französischen Ex-Banker Jérôme Kerviel zu Ende gegangen. Die Richterin kündigte das Urteil gegen den 35-Jährigen, der der Großbank Société Générale einen Milliardenverlust beschert hatte, für den 24. Oktober an. Im Herbst 2010 war Kerviel in erster Instanz zu fünf Jahren Haft verurteilt worden, zwei davon auf Bewährung. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar