NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Berliner Azubis im Ungewissen

Berlin - Rund 60 Prozent der Auszubildenden in Berlin und Brandenburg wissen wenige Monate vor Abschluss ihrer Ausbildung nicht, ob sie übernommen werden. Das ergab eine Umfrage unter mehr als 1000 Auszubildenden aus 49 Berufszweigen, die der DGB Berlin Brandenburg am Montag vorstellte. Am schlechtesten seien die Übernahmechancen im Hotel- und Gaststättenbereich. Insgesamt würden derzeit lediglich 17 Prozent in ein Normalarbeitsverhältnis übernommen. Tsp

Schlecker bietet Millionen-Vergleich

Ehingen/Stuttgart - Im Streit um die Vermögensverhältnisse von Anton Schlecker hat die Unternehmerfamilie Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz einen Vergleich angeboten. Wie die „Stuttgarter Nachrichten“ berichtet, beträgt die Summe der Vermögensverschiebungen, die Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz theoretisch einfordern kann, zwischen fünf und zehn Millionen Euro. Das Blatt zitiert mit dem Vorgang betraute Personen. In diesem Rahmen liege auch das Vergleichsangebot. Ein Sprecher Geiwitz’ wollte keine Stellung nehmen. dpa

Berlin und Bern einigen sich

Zürich - Nach jahrelangem Streit haben sich Deutschland und die Schweiz auf einen Fluglärm-Staatsvertrag geeinigt. Die Flüge des Airports Zürich werden neu geregelt. Abends werde früher als bisher nur noch über Schweizer Gebiet geflogen, teilten Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) und seine Schweizer Amtskollegin Doris Leuthard (CVP) mit. Im Gegenzug verzichte Deutschland auf die bislang geforderte Begrenzung der Flugzahlen und lasse morgens mehr Flüge zu. dpa

Billiger studieren in Nordhausen

Berlin - Die Internetplattform Immobilienscout24 hat analysiert, was Wohnraum in 130 deutschen Universitätsstädten kostet. Ergebnis: München ist am teuersten, Nordhausen in Thüringen am billigsten und Berlin liegt im Mittelfeld. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar