NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

BP zahlt ein letztes Mal

London - Der Ölkonzern BP steht einem Medienbericht zufolge kurz vor dem Abschluss einer Vereinbarung mit den US- Behörden wegen der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko. Wie die britische „The Sunday Times“ berichtet, wird eine Zahlung von 15 Milliarden Dollar (gut zwölf Milliarden Euro) fällig. Mit diesem Abkommen wären alle straf- und zivilrechtlichen Belange abgedeckt. Nach der Explosion der Plattform „Deepwater Horizon“ im April 2010 hatte eine Ölpest verheerende Umweltschäden angerichtet. dapd

Frankreich fördert Autoindustrie

Paris - Trotz der Flaute in der Staatskasse will Frankreichs Präsident François Hollande mit öffentlichen Anreizen den Verkauf heimischer Autos ankurbeln. Dies sei Teil eines Rettungsplans der Regierung für die gebeutelten Hersteller des Landes, sagte der Sozialist in seinem ersten Fernsehinterview aus Anlass des Nationalfeiertags. Zugleich übte Hollande scharfe Kritik an den Plänen Peugeots, 8000 weitere Stellen zu streichen und ein Werk zu schließen. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben