NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Opel-Cheflobbyist geht

Rüsselsheim - Weiterer Abgang aus der Opel-Führungsetage: Nach dem Vorstandsvorsitzenden Karl-Friedrich Stracke hat auch Cheflobbyist Volker Hoff den Autobauer verlassen. Das berichten gut informierte Kreise. Über die Gründe für Hoffs Ausscheiden wurde nichts bekannt. Ein Opel-Sprecher sagte am Sonntag auf Anfrage, zu Personalspekulationen äußere sich das Unternehmen nicht. Der CDU-Politiker Hoff war von März 2006 bis Februar 2009 hessischer Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten im Kabinett des damaligen Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU). Im Februar 2010 war er dann mit der Zuständigkeit Regierungsbeziehungen bei Opel eingetreten. dapd

Deutsche Bank wird Kronzeuge

Hamburg - Die Deutsche Bank kommt in der Libor-Affäre um manipulierte Zinssätze offenbar in den Genuss der Kronzeugenregelung und kann damit Bilanzschäden minimieren. Die Bank habe die Regelung bei der EU-Kommission sowie in der Schweiz schon 2011 beantragt und nun kürzlich erlangt, berichtet der „Spiegel“. Die Deutsche Bank wird demnach neben rund 20 anderen Finanzkonzernen verdächtigt, zwischen 2005 und 2011 den Zinssatz für den Interbankenhandel durch falsche Angaben beeinflusst zu haben. Aufsichtsbehörden hatten der britischen Bank Barclays wegen Manipulation fast eine halbe Milliarde Dollar Strafe abverlangt. Die Deutsche Bank hoffe, billiger wegzukommen, wenn sie den Ermittlern helfe, schreibt das Magazin. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben