NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Europcar darf nicht heimlich orten



Hamburg - Für die heimliche GPS-Ortung von Mietfahrzeugen muss der Autovermieter Europcar 54 000 Euro Bußgeld zahlen. „Die heimliche Ortung von Mietfahrzeugen und die Kontrolle der Mieter stellen einen schweren Eingriff in deren Persönlichkeitsrecht dar“, sagte der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar. „Wir werden den Forderungen der Datenschutzbehörde nachkommen“, erwiderte Europcar. dapd

EU führt Verfahren gegen Microsoft

Brüssel - Die EU-Kommission hat am Dienstag ein formelles Verfahren gegen Microsoft eingeleitet. Die Wettbewerbshüter werfen dem Softwarekonzern vor, Windows-Nutzern keine alternativen Internetbrowser mehr anzuzeigen. Damit verstoße Microsoft gegen EU-Auflagen, hieß es in Brüssel. Microsoft zeigte sich einsichtig. „Wir verstehen, dass die EU-Kommission entscheiden dürfte, weitere Sanktionen auszusprechen“, schrieb der Konzern. Möglich ist ein Bußgeld von bis zu zehn Prozent des Jahresumsatzes. Es handele sich um einen „technischen Fehler“, hieß es in einer Erklärung. „Wir bedauern diesen Fehler zutiefst und entschuldigen uns dafür.“ Das Unternehmen hat nach eigenen Worten bereits Abhilfe geschaffen. Vor drei Jahren hatte sich Microsoft mit Brüssel auf die freie Browserwahl verständigt.dpa/dapd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben