NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Wendelin Wiedeking soll vor Gericht

Frankfurt - Die Ermittlungen gegen einstige Porsche-Topmanager wegen Marktmanipulation im Zuge der gescheiterten Übernahme von Volkswagen durch den Sportwagenbauer stehen offenbar vor dem Abschluss. Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft wolle nach derzeitigem Stand Anklage gegen den ehemaligen Porsche-Chef Wendelin Wiedeking und den einstigen Finanzchef Holger Härter zumindest wegen Marktmanipulation erheben, berichtete der „Spiegel“. rtr

Medikamentenfälscher fliegen auf

Peking - China hat fast 2000 Personen wegen Medikamentenfälschung verhaftet. Bei der landesweiten Razzia seien zudem nachgemachte Produkte im Wert von mehr als 180 Millionen Dollar beschlagnahmt sowie etwa 1100 Produktionsstätten zerstört worden, teilte das chinesische Sicherheitsministerium am Sonntag mit. Die gefälschten Arzneien sollten unter anderem gegen Diabetes oder hohen Blutdruck helfen. Sie seien im Internet, über Zeitungsannoncen und im Fernsehen angeboten worden. rtr

Kurssturz bringt Sharp unter Druck

Tokio - Der Absturz der Aktie nach einem riesigen Verlust bringt den japanischen Elektronikkonzern Sharp in Bedrängnis. Der große Auftragsfertiger Foxconn will die Konditionen für seinen Einstieg neu verhandeln. Man werde ganz sicher zu einem anderen Preis investieren als die vereinbarten 550 Yen pro Aktie, sagte ein Sprecher von Foxconn der Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Wochenende. Foxconn-Chef Terry Gou betonte zugleich, er wolle grundsätzlich an dem Deal festhalten. Die Sharp-Aktie war am Freitag um gut 28 Prozent auf nur noch 192 Yen abgestürzt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar