NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Foto: picture-alliance/ dpa
Foto: picture-alliance/ dpaFoto: picture-alliance/ dpa

Neuer Job für Ex-Chef von Arcandor

Düsseldorf - Der ehemalige Telekom- Finanzvorstand Karl-Gerhard Eick soll den Börsengang des Windparkentwicklers Windreich vorantreiben. Der 58 Jahre alte Eick werde von September an zunächst als Finanzberater bei Windreich tätig sein und spätestens im März 2013 den Posten des Finanzvorstands übernehmen, sagte der Windreich-Gründer und -Chef Willi Balz der „Wirtschaftswoche“. Eick war von 2000 bis 2009 Finanzvorstand der Telekom. Zwischen März und September 2009 leitete er als Vorstandschef den inzwischen insolventen Handels- und Touristikkonzern Arcandor, zu dem auch Karstadt gehörte. dapd

Größter deutscher Frachter getauft

Hamburg - Mit der Taufe des größten Containerfrachters einer deutschen Linienreederei hat das Schifffahrtsunternehmen Hapag-Lloyd wieder zur Weltspitze aufgeschlossen. Die 366 Meter lange „Hamburg Express“ kann voll beladen 13 169 Container transportieren und wird im Verkehr zwischen Europa und China eingesetzt. Bisher fuhren nur Konkurrenzunternehmen wie die weltgrößte Containerreederei Maersk Schiffe dieser Dimension. Der mehr als 100 Millionen Euro teure Frachter wurde in Korea gebaut und war auf seiner Jungfernfahrt zum ersten Mal in Deutschland. dapd

Fannie Mae muss mehr abgeben

Washington - Die US-Regierung will die in der Finanzkrise verstaatlichten US-Hypothekenkonzerne Fannie Mae und Freddie Mac schneller als bislang geplant abwickeln. Beide müssten ab sofort alle Gewinne an den Staat abgeben, teilte das Finanzministerium am Freitag mit. Bislang hatten sie jeweils nur eine Dividende von zehn Prozent abführen müssen. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben