NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Vorerst kein Streik bei der Lufthansa

Frankfurt am Main - Das Kabinenpersonal der Lufthansa hat die Entscheidung über einen Streik verschoben. „Ob ein Arbeitskampf beginnt, wird sich kommende Woche entscheiden“, sagte der Verhandlungsführer der Unabhängigen Flugbegleiter Organisation (Ufo), Dirk Vogelsang. Bis spätestens Mittwoch habe die Lufthansa ein neues Angebot zur Vergütung des Kabinenpersonals zugesagt. Allerdings werde dieses Angebot zentrale Punkte, über die man bislang mit dem Unternehmen verhandelt habe, aussparen. Der Ufo-Vorsitzende Nicoley Baublies nannte die Verhandlungen „maßlos enttäuschend“. Die rund 18 000 Flugbegleiter fordern von der Lufthansa unter anderem fünf Prozent mehr Geld. dapd

Deutsche Wohnen kauft in Berlin

Frankfurt am Main - Der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen hat seinen Wohnungsbestand deutlich erhöht. Für 1,24 Milliarden Euro seien von der britischen Barclays Bank rund 23 500 Wohnungen der Wohnungsbaugesellschaft BauBeCon übernommen worden, teilte Deutsche Wohnen am Freitag mit. Barclays hatte die Wohnungen in Berlin, im Rhein-Main-Gebiet, in Hannover, Braunschweig und Magdeburg im Mai gekauft. Finanziert werde die Übernahme durch eine Kombination von Eigen- und Fremdkapital, teilte das Unternehmen weiter mit. Der Eigenkapitalanteil belaufe sich dabei auf rund 430 Millionen Euro. dapd

Papierindustrie legt Tarifangebot vor

Berlin - In der ersten Tarifrunde für rund 100 000 Beschäftigte der papier- und kunststoffverarbeitenden Industrie haben die Arbeitgeber ein Angebot vorgelegt. Demnach sollen die Gehälter zum Oktober dieses Jahres um 3,1 Prozent und zum November 2013 um weitere 2,4 Prozent erhöht werden, teilte der Hauptverband Papier- und Kunststoffverarbeitung mit. Das Angebot sehe eine Laufzeit von 25 Monaten bis zum 30. September 2014 vor. Die Gewerkschaft Verdi fordert 6,5 Prozent mehr Lohn bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. dapd

Aida stellt 3000 Mitarbeiter ein

Rostock - Das Rostocker Kreuzfahrtunternehmen Aida Cruises will bis zum Jahr 2016 die Zahl seiner Mitarbeiter an Bord der Schiffe und an Land von derzeit rund 6000 auf 9000 erhöhen. Die Einstellung der neuen Mitarbeiter hängt mit der Inbetriebnahme neuer Schiffe zusammen. Anfang 2013 wird das zehnte Schiff der Flotte, die „AIDAstella“, getauft. dpa

AIDA CRUISES]

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben