NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

DIW senkt Prognose

Berlin - Die Euro-Krise dämpft nach Auffassung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zunehmend die Konjunktur in Deutschland. Das DIW- Konjunkturbarometer für August erwartet im dritten Quartal in der Bundesrepublik nur noch 0,2 Prozent Wachstum. Im Juli waren die Wirtschaftsforscher noch von 0,3 Prozent Wachstum in dem Zeitraum ausgegangen. Die Krise im Euro- Raum werde mehr und mehr zu einer Belastung für die deutsche Wirtschaft, erklärte das DIW. Laut Konjunkturchef Ferdinand Fichtner spricht derzeit vieles für eine Abkühlung der Nachfrage nach deutschen Produkten aus dem Ausland. dapd

Inder sind am zufriedensten

Berlin - In Indien finden Unternehmen die zufriedensten Mitarbeiter. Das ist das Ergebnis einer Studie, die die Unternehmensberatung Kienbaum am Mittwoch vorstellte. Demnach steht das südasiatische Land mit einem Engagement-Index von 78 Prozent bereits seit drei Jahren auf Platz eins im globalen Ranking. Auf Platz zwei folgt Brasilien und auf dem dritten Rang liegt die Türkei. Deutschland liegt mit einem Wert von 57 Prozent knapp über dem weltweiten Durchschnitt und landete auf dem achten Platz. Für die Kienbaum-Studie wurden in diesem Jahr mehr als 9000 Mitarbeiter aus 19 Ländern befragt, ob sie mit Aspekten wie ihrer Arbeitsaufgabe, ihren Weiterbildungsmöglichkeiten und der Anerkennung zufrieden sind.Tsp

EFSF erhält drei Milliarden Euro

Frankfurt am Main - Der Euro-Krisenfonds EFSF hat erfolgreich den Kapitalmarkt angezapft: Man habe am Mittwoch drei Milliarden Euro mit einer neuen Zehnjahresanleihe eingesammelt, teilte die mit der Finanzierung der Hilfsprogramme in Euro-Krisenländern beauftragte Luxemburger Zweckgesellschaft mit. Investoren sollen eine Rendite von 2,03 Prozent erhalten. Der EFSF profitiert von gestiegener Nachfrage, da die extrem hohe Liquidität, mit der die Notenbanken die Finanzmärkte versorgen, Großinvestoren im Niedrigzinsumfeld unter Druck setzt. So kann sich der Fonds günstiger refinanzieren als 2011, obwohl er mittlerweile kritischer bewertet wird. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben