NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Zusatzerklärung zu ESM-Vertrag

Berlin - Die Bundesregierung und die Partnerländer in der Euro-Zone haben sich auf eine Zusatzerklärung zum Vertrag über den dauerhaften Rettungsschirm ESM geeinigt. Das bestätigten Regierungskreise am Donnerstag in Berlin. Die Zusatzerklärung soll die Auflagen des Bundesverfassungsgerichts erfüllen, die von den Karlsruher Richtern in der vergangenen Woche formuliert worden waren. Die „interpretative Erklärung“ bekräftigt vor allem, dass kein Partnerland für eine höhere Haftung für den Rettungsschirm herangezogen werden kann als ursprünglich vereinbart. Für Deutschland sind das 190 Milliarden Euro. dpa

Deutsche Bank verkauft BHF-Bank

Frankfurt am Main - Die Deutsche Bank hat einen Käufer für ihre Tochter BHF-Bank gefunden. Die in Belgien ansässige Finanzdienstleistungsgruppe RHJ International (RHJI) wolle 384 Millionen Euro für das Traditionsinstitut zahlen, teilte die Deutsche Bank am Donnerstag in Frankfurt mit. RHJI kündigte an, die BHF-Bank mit seiner Investmentbank Kleinwort Benson zusammenzuführen. Die Deutsche Bank hatte die BHF-Bank 2009 zusammen mit der Privatbank Sal. Oppenheim erworben und sofort zum Verkauf gestellt. Doch bisherige Anläufe scheiterten. dpa

Falk muss 209 Millionen Euro zahlen

Hamburg - Der ehemalige Internetunternehmer Alexander Falk soll knapp 209 Millionen Euro Schaden ersetzen, den er mit einem manipulierten Unternehmensverkauf im Jahr 2000 verursacht hat. Diese Entscheidung hat die 27. Zivilkammer des Hamburger Landgerichts am Donnerstag verkündet. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Insolvenzverwalter der britischen Firma Energis Plc hatten Falk auf Schadenersatz verklagt, weil Energis ihm 2000 zu einem überhöhten Preis seine Firma Ision abgekauft hatte. dpa

Bank of America streicht Stellen

New York - Die angeschlagene Bank of America verschärft ihren Sparkurs und wird laut „Wall Street Journal“ bis Jahresende 16 000 Stellen streichen. Insgesamt wolle die Bank die Beschäftigtenzahl auf 260 000 reduzieren, berichtete die Zeitung am Donnerstag unter Berufung auf ein internes Papier. 2008, mitten in der Finanzkrise, hatte die Bank den Immobilienfinanzierer Countrywide Financial und die Investmentbank Merrill Lynch übernommen und war damit unter den Banken zum größten Arbeitgeber aufgestiegen. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben