NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Toyota sieht keinen Markt für E-Auto

Köln - Der Autobauer Toyota sieht derzeit keinen Markt für reine Elektro-Autos. „Dahinter steht noch kein marktfähiges Geschäftsmodell“, sagte ein Sprecher von Toyota Deutschland am Dienstag. Das Unternehmen werde jedoch seine bisherige Strategie weiterverfolgen und im Dezember dieses Jahres das neue Elektro-Auto EQ zunächst im Rahmen eines Feldtests an ausgewählte Kunden in Japan und den USA ausliefern. Ein Verkaufsstart in Europa sei derzeit nicht geplant. Als zukunftsfähig betrachte das Unternehmen derzeit Wasserstofffahrzeuge und vor allem Hybridmodelle mit kombiniertem Elektro- und Verbrennungsmotor. dpa

Energieexperten helfen Verbrauchern

Hönow - Durch den effizienteren Einsatz von Energie können Privathaushalte in Deutschland erheblich sparen. Der Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZBV) startete am Dienstag ein Angebot, bei dem unabhängige Experten Verbraucher in deren Wohnungen beraten und Einsparmöglichkeiten aufzeigen. Die Energiechecks richteten sich an jedermann, sagte VZBV-Vorstand Gerd Billen. Mit Kosten von zehn bis 30 Euro sei das vom Bundeswirtschaftsministerium geförderte Angebot auch bezahlbar. Wer in seinem Haus oder seiner Wohnung einen Energiecheck machen lassen will, kann sich auf www.verbraucherzentrale-energieberatung.de informieren.dapd

30 Interessenten für P+S-Werften Schwerin - Für die insolventen P+S-Werften in Stralsund und Wolgast haben 30 potenzielle Investoren Interesse bekundet. Das sagte der vorläufige Insolvenzverwalter Berthold Brinkmann am Dienstag nach der zweiten Sitzung des Gläubigerausschusses. 120 Unternehmen waren angeschrieben worden. Brinkmann hofft auf Kaufangebote bis Ende Oktober. Parallel würden Verhandlungen mit Schiffsbestellern zur Neuverhandlung von Aufträgen geführt. dpa

Taapken wird Chef von Epigenomics

Berlin - Das deutsch-amerikanische Biotech-Unternehmen Epigenomics bekommt einen neuen Chef. Ab Oktober wird der bisherige Finanzvorstand Thomas Taapken zusätzlich den Vorstandsvorsitz übernehmen wird, teilte das Unternehmen, das seinen deutschen Sitz in Berlin hat, am Dienstag mit. Der bisherige Vorstandschef Geert Nygaard wird demnach einvernehmlich mit dem Aufsichtsrat aus dem Vorstand der Gesellschaft ausscheiden. Epigenomics entwickelt und vertreibt Produkte zur Früherkennung und Diagnose von Krebs. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben