NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Baugewerbe macht weniger Umsatz



Berlin - Die Bauwirtschaft in Berlin und Brandenburg wartet weiter auf eine Trendwende. Nach wie vor würden die positiven Ergebnisse von 2011 nicht erreicht, teilte der Bauindustrieverband Berlin-Brandenburg am Donnerstag mit. Im August seien die abgerechneten Umsätze um rund 6,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken. Hoffnung bereite jedoch ein stark steigender Auftragseingang. Die Baukonjunktur sei zweigeteilt: Der Wohnungsbau stabilisiere sich, der Gewerbe- und Straßenbau gehe hingegen merklich zurück. Verzögerungen beim Bau des neuen Flughafens BER führten dazu, dass Folgeaufträge im Umfeld ausbleiben.dapd



Transfergesellschaft für P+S Werften

Schwerin - Das Land Mecklenburg-Vorpommern will die Auffanggesellschaft für die Mitarbeiter der insolventen Stralsunder P+S Werften mit 25,2 Millionen Euro unterstützen, wie der Finanzausschuss des Landtages am Donnerstag nach einer Sitzung mitteilte. Die Transfergesellschaft soll zum 1. November dieses Jahres gegründet werden. Allein hierfür seien 24,2 Millionen Euro erforderlich, eine weitere Million für die Auszubildenden auf der Werft. dapd

ENBW will Geld von Ex-Manager

Mosbach/Karlsruhe - Der Energiekonzern ENBW will sich wegen umstrittener Russlandgeschäfte 8,5 Millionen Euro von einem Ex-Manager des Unternehmens holen. Vor dem Landgericht Mosbach geht es um einen früheren Geschäftsführer des ENBW-Atomkraftwerks Obrigheim. Das Unternehmen wirft ihm Pflichtverletzung beim Abschluss von Projektverträgen vor. Das Gericht wolle sich am nächsten Dienstag mit dem Fall beschäftigen, teilte es am Donnerstag mit. ENBW wollte sich zu dem Prozess nicht äußern.dpa

Google-Aktie stürzt ab

Mountain View - Dieser Patzer hat Milliarden an Börsenwert vernichtet: Google hat seine Geschäftszahlen zum dritten Quartal am Donnerstag noch während des laufenden Börsenhandels in New York veröffentlicht. Zuerst herrschte Verwirrung, dann drückten die Händler auf den Verkaufsknopf. Denn massiv gestiegene Kosten ließen den Gewinn schmelzen: Trotz eines Umsatzplus von 45 Prozent auf 14,1 Milliarden Dollar büßte der Gewinn um 20 Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar ein. Die Aktie sauste um neun Prozent in die Tiefe, bis der Handel schließlich gestoppt wurde. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben