NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Foto: dapd Foto: dapd
Foto: dapdFoto: dapd

Google droht US-Regierungsklage

Washington - Google droht laut einem Medienbericht eine Klage der US-Regierung wegen des Vorgehens im Patentkrieg mit Apple und Microsoft. Die zuständigen Mitarbeiter der US-Handelsbehörde Federal Trade Commission (FTC) hätten nach eingehender Prüfung rechtliche Schritte empfohlen, berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Freitag. Die FTC geht bei ihren Ermittlungen der Frage nach, ob Google versucht habe, den Zugang von Rivalen zu Standard-Patenten zu behindern. dpa

Müller wird Chef der RAG-Stiftung

Essen - Der Ex-Bundeswirtschaftsminister Werner Müller wird Chef der RAG-Stiftung zur Abwicklung des deutschen Steinkohlebergbaus. Das Kuratorium der Stiftung wählte den 66-Jährigen am Freitag zum Nachfolger von Wilhelm Bonse-Geuking (71), wie die Stiftung mitteilte. Neuer Vorsitzender des Kuratoriums wird der frühere RWE-Vorstandschef Jürgen Großmann. Müller und Großmann sollen ihre Ämter zum 1. Dezember antreten. Die Kohlestiftung ist Mehrheitseigentümerin des Essener Spezialchemiekonzerns Evonik.RAG STIFTUNG] dpa

Welt-Luftverkehr wächst langsamer

Genf - Der weltweite Luftverkehr wächst infolge der weltweiten Wirtschaftsturbulenzen immer langsamer. Im September lagen die Passagierzahlen nur noch um 4,1 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats, wie der Weltluftfahrtverband IATA am Freitag mitteilte. Im ersten Halbjahr hatte die Wachstumsrate noch bei durchschnittlich sechs Prozent gelegen. Bei der Luftfracht schrumpfte das Wachstum sogar auf 0,6 Prozent. dapd

Cinemaxx-Kinos werden bestreikt

Berlin - „James Bond“ gerät zwischen die Fronten laufender Tarifverhandlungen: In bundesweit mehreren CinemaxxKinos wollen die Beschäftigten am Samstag erneut in einen Warnstreik treten, wie die Gewerkschaft Verdi am Freitag mitteilte. Es könne zu Verzögerungen und Ausfällen bei der Vorführung des neuen Bond-Films „Skyfall“ kommen, hieß es. Verdi kämpft um höhere Löhne für die rund 2500 Beschäftigten der Hamburger Kinokette, die deutschlandweit 32 Kinos betreibt. An welchen Standorten es Warnstreiks gibt, wollte Verdi aus taktischen Gründen nicht mitteilen. dpa

Starbucks läuft in Europa mäßig

Seattle - Die Europäer bestellen seltener Kaffee bei Starbucks. Vor allem in Deutschland sei das Geschäft zuletzt anhaltend schwach gelaufen, sagte Regionalchefin Michelle Goss am Donnerstag bei der Vorlage der Geschäftszahlen. Starbucks schrieb im vierten Geschäftsquartal (Juli bis September) in der Region Europa, Naher Osten und Afrika einen operativen Verlust von annähernd sieben Millionen Dollar (fünf Millionen Euro). Im Vorjahreszeitraum hatte hier noch ein Gewinn von drei Millionen Dollar gestanden. Im Rest der Welt konnte Starbucks dagegen kräftig zulegen. So stieg der Umsatz konzernweit um elf Prozent auf 3,4 Milliarden Dollar (2,6 Milliarden Euro). Der Gewinn stagnierte unter anderem wegen einer höheren Steuerlast bei 359 Millionen Dollar. Die Anleger waren dennoch sehr zufrieden: Am Freitag legte das Papier um zehn Prozent zu. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben