NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Regierung unterstützt Reeder weiter



Berlin - Die deutsche Schifffahrt bekommt auch im nächsten Jahr staatliche Unterstützung in Höhe von 57,8 Millionen Euro. „Das haben wir gerade beschlossen zur Stärkung des maritimen Bündnisses, das Reeder, Gewerkschaften und Bundesregierung vereinbart haben“, sagte der maritime Koordinator der Bundesregierung, Hans-Joachim Otto, der „Wirtschaftswoche“. Ziel sei es, die Ausbildung des Nachwuchses in der Branche zu stärken. Der Verband Deutscher Reeder (VDR) zeigte sich erleichtert, dass die Schifffahrtsförderung nicht gestrichen wurde. dpa

Gespräche über Hilfe für Portugal

Berlin - Die Finanzminister der Euro- Zone dürften am Montag über Forderungen Portugals beraten, im eigenen Hilfsprogramm ähnliche Zugeständnisse zu bekommen wie Griechenland. Darüber wolle die Euro-Gruppe bei dem Treffen „ohne Tabus“ sprechen, berichtete die „Wirtschaftswoche“ ohne Quellenangabe. Der portugiesische Finanzminister Vitor Gaspar berufe sich auf Vereinbarungen der Euro-Mitglieder, Ländern mit Hilfsprogrammen dieselben Konditionen anzubieten. Er vertrete die Auffassung, dass das Prinzip der Gleichbehandlung bei Zinsen und Rückzahlungsfristen auch für Portugal und Irland gelte. rtr

Yahoo droht Milliardenzahlung

Sunnyvale - Der Internetkonzern Yahoo wurde in Mexiko zu einer Zahlung von 2,7 Milliarden US-Dollar (2,1 Milliarden Euro) verurteilt. Es sei noch keine endgültige Entscheidung und Yahoo werde entschieden dagegen ankämpfen, teilte der Internetpionier mit. Der knappen Yahoo-Mitteilung zufolge geht es um einen Gelbe-Seiten-Service, bei dem die Firmen Worldwide Directories und Ideas Interactivas den Amerikanern und ihrer mexikanischen Tochtergesellschaft Vertragsbruch vorwerfen und Anspruch auf entgangene Gewinne erheben. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben