NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Haribo siegt im „Bären“-Streit



Köln - Schokobär in Goldfolie unterliegt „Goldbären“ aus Fruchtgummi: Auf Antrag des „Goldbären“-Herstellers Haribo hat das Kölner Landgericht am Dienstag die weitere Verbreitung eines in Goldfolie eingewickelten Schokoladenbären des Produzenten Lindt & Sprüngli untersagt. Dieser sogenannte „Lindt-Teddy“ verstoße gegen die für Haribo eingetragene deutsche Wortmarke „Goldbären“. Die Ausgestaltung sei „nichts anderes als die bildliche Darstellung des Wortes ,Goldbär‘“ (Az.33 O 803/11). Das Gericht folgte damit der Argumentation von Haribo. Gegen das Urteil kann Lindt Berufung einlegen.AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben