NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Mehr Autos im Ausland gefertigt

Berlin - Die Auslandsproduktion der deutschen Autoindustrie ist im vergangenen Jahr auf einen neuen Rekordwert gestiegen. 2012 seien insgesamt 7,8 Millionen Pkw deutscher Marken außerhalb des Landes produziert worden, fast sechs Prozent mehr als im Vorjahr, berichtete die „Wirtschaftswoche“ am Samstag vorab unter Berufung auf eine Statistik des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). BMW, VW und Daimler ließen inzwischen 60 Prozent ihrer Produktion im Ausland fertigen. In Deutschland selbst wurden dem Bericht zufolge im abgelaufenen Jahr nur noch knapp 5,4 Millionen Autos gebaut. Auch beim Absatz habe der Heimatmarkt für die deutsche Vorzeigeindustrie weiter an Bedeutung verloren. Fast 77 Prozent der hierzulande produzierten Pkw gehen der Statistik zufolge 2012 in den Export.AFP

Deutsche Bank soll Strafe zahlen

New York - Die Deutsche Bank verhandelt in den USA mit den Behörden über eine außergerichtliche Einigung im Fall der angeblichen Manipulation von Strompreisen. Die Energiemarktaufsicht FERC schlug nach eigenen Angaben vor, dass das Institut eine Strafe von 1,5 Millionen Dollar (1,1 Millionen Euro) zahlt und zusätzlich unlautere Gewinne in Höhe von 123 198 Dollar herausrückt. Die Deutsche Bank bestreitet den FERC-Vorwurf, absichtlich bei physischen Transaktionen auf der Strombörse in Kalifornien Geld verloren zu haben, um auf dem Derivatemarkt einen höheren Gewinn einzufahren. Eine US-Sprecherin der Bank lehnte eine Stellungnahme ab.rtr

Sportfachhändler steigern Umsatz

München - Die Sportgeschäfte in Deutschland haben ihren Umsatz im vergangenen Jahr trotz des warmen Starts in den Winter gesteigert. Der Präsident des Deutschen Sportfachhandels, Werner Haizmann, geht von einem Umsatzplus von ein bis zwei Prozent aus. „Wir blicken ganz zufrieden auf das Jahr zurück“, sagte er. Zu dem Wachstum haben auch die Fußball-Europameisterschaft und die Olympischen Spiele beigetragen.dpaMETRO AG]

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben